Zurück zur Startseite!
Suche:
EN FR IT ES PT PL UA RU


ONLINE-KIRCHE DES BARMHERZIGEN JESUS
SANKT-JOSEFS-ONLINE-KIRCHE
Linkes Seitenschiff
»   Barmherziger Jesus
»   Muttergottes der Barmherzigkeit
»   Heilige Maria Faustyna Kowalska
»   Heilige Maria Magdalena
»   Heiliges Antlitz Christi
»   Name Jesu
»   Heilige Klara von Assisi
»   Heiliger Franz von Assisi
»   Heiliger Antonius
»   Heiliger Bernardin von Siena
»   Heiliger Leopold Mandic
»   Heiliger Maximilian Kolbe
»   Immaculata
»   Heilige Bernadette Soubirous
»   Unsere Liebe Frau von Fatima
»   Der Rosenkranz
»   Heilige Anna
»   Prager Jesuskind
»   Heiliger Josef
»   Eucharistische Anbetung
»   Kreuzwegstationen
»   Heiliger Andreas Bessette
»   Heiliger Pater Pio
»   Heilige Philomena
»   Heiliger Pfarrer von Ars
»   Heilige Birgitta von Schweden
»   Heiliger Petrus Claver
»   Heilige Theresia vom Kinde Jesu
»   Heiliger Bruder Rafael Arnáiz Barón
Altarbereich
Rechtes Seitenschiff
ONLINE-KAPELLE DER GOTTESMUTTER MARIA DER KNOTENLÖSERIN
VIRTUELLE GEBETSKAPELLE FÜR KREBSKRANKE
VIRTUELLE GEBETSKAPELLE FÜR PSYCHISCH KRANKE
ONLINE-KAPELLE DES HEILIGEN CHARBEL
ONLINE-KIRCHE DER HEILIGEN PHILOMENA
DER IRISCHE SEGENSGARTEN
Live-Stream Eucharistische Anbetung



Heiliger Josef - Gebete


Litanei zum heiligen Josef

Herr, erbarme Dich unser!
Christus, erbarme Dich unser!
Herr, erbarme Dich unser!
Christus, höre uns!
Christus, erhöre uns!
Gott Vater vom Himmel – erbarme Dich unser!
Gott Sohn, Erlöser der Welt
Gott, Heiliger Geist
Heilige Dreifaltigkeit, ein einiger Gott
Heilige Maria, - bitte für uns!
Heiliger Josef
Du erlauchter Spross Davids
Du Licht der Patriarchen
Du Bräutigam der Gottesmutter
Du keuscher Beschützer der Jungfrau
Du Nährvater des Sohnes Gottes
Du sorgsamer Schützer Christi
Du Haupt der Heiligen Familie
Du gerechtester Josef
Du reinster Josef
Du weisester Josef
Du starkmütigster Josef
Du gehorsamster Josef
Du getreuester Josef
Du Spiegel der Geduld
Du Freund der Armut
Du Vorbild der Arbeiter
Du Zierde des häuslichen Lebens
Du Beschützer jungfräulicher Seelen
Du Stütze der Familien
Du Trost der Bedrängten
Du Hoffnung der Kranken
Du Patron der Sterbenden
Du Schrecken der bösen Geister
Du Schutzpatron der heiligen Kirche
Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt – verschone uns, o Herr!
Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt – erhöre uns, o Herr!
Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt – erbarme Dich unser!

Er hat ihn bestellt zum Herrn seines Hauses – und zum Verwalter seines ganzen Besitzes.

Lasset uns beten!
Gott, Du hast in Deiner unendlich weisen Vorsehung den heiligen Josef zum Bräutigam Deiner heiligsten Mutter auserwählt. Wir bitten Dich, lass uns ihn, den wir auf Erden als Beschützer verehren, im Himmel zum Fürsprecher haben. Der Du lebst und herrschest in Ewigkeit. Amen.


Gedenke, Du reinster Bräutigam

Gedenke, Du reinster Bräutigam der allerseligsten Jungfrau Maria,
dass es noch niemals gehört wurde, dass Du jemand verlassen hättest,
der zu Dir seine Zuflucht nahm, Deine Hilfe anrief und um Deine Fürbitte Dich anflehte.
Von diesem Vertrauen beseelt, eile ich zu Dir, Du Pflegevater des Göttlichen Heilands,
verschmähe meine Worte nicht, sondern höre und erhöre sie huldreich. Amen.

San José de la Hermandad de Desamparados (San Fernando, Spanien). Fotograf: Antobeli, Wikimedia Commons
San José de la Hermandad de Desamparados (San Fernando, Spanien). Fotograf: Antobeli, Wikimedia Commons
Schutzherr des Hauses

Heiliger Josef, Du halt Haus
und gieß des Himmels Segen aus,
hier über unserem kleinen Herd,
dass Lieb und Eintracht stets sich mehrt,
dass Fried und Freude uns begleit,
und Gottesfurcht uns steht zur Seit,
dass unser Weg zum Himmel führt,
und unser Tun die Tugend ziert.
Dies ist heut unsres Herzens Bitt:
O sei und bleib in unsrer Mitt!
Dir geben wir mit frohem Blick
den Schlüssel zu des Hauses Glück.
O schließe Du doch alles aus,
was schaden könnte unserm Haus.
Schließ all die meinen und auch mich
in Jesu Herz, das bitt ich Dich!
Dass hier uns jeder Tag vergeht,
wie Dir im Haus zu Nazareth!


Zu Dir, heiliger Josef

Zu Dir, heiliger Josef, nehmen wir in der Trübsal unsere Zuflucht. Wir haben Deine heilige Braut um ihre Hilfe angerufen, nun bitten wir auch Dich vertrauensvoll um Deinen väterlichen Schutz. Um der Liebe willen, die Dich mit der Unbefleckten Jungfrau und Gottesmutter verbunden hat, um der väterlichen Liebe willen, mit der Du das Jesuskind umfangen hast, bitten wir Dich flehentlich: Schau gütig herab auf die Kirche, die Jesus Christus durch sein Blut sich erworben hat, und komm unseren Nöten durch Deine Macht zu Hilfe. Nimm, o fürsorglicher Beschützer der Heiligen Familie, die auserwählten Kinder Jesu Christi unter Deine Obhut. Liebreicher Vater, halte fern von uns jede Ansteckung durch Irrtum und Verderbnis! Du starker Beschützer, stehe uns vom Himmel aus gnädig bei in unserem Kampf mit der Macht der Finsternis.
Wie Du einst den Knaben Jesus aus der höchsten Lebensgefahr gerettet hast, so verteidige jetzt die heilige Kirche Gottes wider alle Nachstellungen ihrer Feinde und gegen jede Widerwärtigkeit. Jeden von uns nimm unter Deinen ständigen Schutz, dass wir nach Deinem Beispiel und mit Deiner Hilfe heilig leben, fromm sterben und die ewige Seligkeit im Himmel erlangen. Amen.
(Leo XIII.)


Wie können wir den Heiligen verehren?

Weihen wir ihm den Mittwoch jeder Woche, besonders aber den ersten Mittwoch des Monats. Besuchen wir, wenn möglich, an diesen Tagen die Heilige Messe und opfern wir die Heilige Kommunion auf zu seiner größeren Ehre und Verherrlichung. Von den Monaten ist ihm der März geweiht, in dem auch sein Fest gefeiert wird – 19. März. Tun wir ihm zu Ehren manchmal ein gutes Werk und geben wir Almosen.

Novene zum heiligen Josef. Sie besteht darin, dass man sich neun Tage lang viermal täglich, gleichgültig wann und wo, an den heiligen Josef wendet und ihn wegen der folgenden vier Vorzüge ehrt:

1. Seine Treue gegenüber der Gnade
Denke eine Minute darüber nach, danke Gott und bitte durch die Fürsprache des heiligen Josef, dass auch Du der Gnade treu sein mögest.
2. Seine Treue in der Pflege des innerlichen Lebens
Wie beim ersten Vorzug – erwäge, danke, bitte.
3. Seine Liebe zur seligsten Jungfrau Maria
Erwäge, danke, bitte.
4. Seine Liebe zum Göttlichen Kind
Erwäge, danke, bitte.

Denke jedes Mal nur über einen Vorzug nach! Diese Novene hat sich als so wirksam erwiesen, dass sie nachdrücklich empfohlen werden kann.
(Pater Louis Lallemant SJ)

Die vorhergehenden Gebete wurden entnommen aus dem Gebetbüchlein: Verehrung des heiligen Josef, KSA, Postfach 1162, D-86729 Öttingen/Bayern. Dieses Gebetbüchlein kann auch beim St. Josefs-Versand bezogen werden.


Der heilige Josef wünscht die Andacht zu Ehren seiner sieben Schmerzen und Freuden

Es befanden sich zwei Franziskaner auf einem Schiff an der Küste Belgiens, als ein gewaltiger Sturm das Boot mit 300 Personen in den Fluten begrub. Die Franziskussöhne aber, die eifrige Verehrer des heiligen Josef waren und in ihrer Not zum Nährvater Christi riefen, konnten sich drei Tage lang an Balken festhalten. Endlich legte sich der Sturm und das Meer wurde wieder ruhig. Der heilige Josef erschien den beiden Ordensmännern und half ihnen ans Ufer. Diese warfen sich ihm zu Füßen und dankten voll Freude. Er aber sagte: „Wenn ihr mir etwas Wohlgefälliges tun wollt, lasst keinen Tag vorübergehen, ohne sieben Vater Unser und Ave Maria zu Ehren meiner sieben Schmerzen und Freuden gebetet zu haben.“ Nach diesen Worten verschwand er. Die Geretteten bemühten sich eifrig, dem Wunsch des großen Nothelfers nachzukommen und widmeten sich ihr Leben lang der Verherrlichung des heiligen Josef.
(Entnommen aus: Isenegger, Maria Therese, Holböck, Ferdinand, Verehrt den heiligen Josef, Gebete und Andachten, ausgeschmückt mit Aussprüchen von Kirchenlehrern und Theologen, sowie Geschichten zu Ehren des heiligen Josef, 3. Auflage 1989, Miriam-Verlag, Jestetten)


Die sieben Schmerzen und Freuden des heiligen Josef

Heiliger Josef, um Deiner sieben Schmerzen und Freuden willen, bitten  wir Dich innig, eile uns zu Hilfe mit Deiner großen Macht, die Du im Himmel und auf Erden hast.

1. Heiliger Josef, schmerzlich betrübte Dich der Gedanke, Deine reinste Braut verlassen zu müssen; unbeschreibliche Freude überkam Dich daher, als ein Engel Dir das große Geheimnis der Menschwerdung Gottes offenbarte.

Hilf uns, immer nach Gottes Willen zu handeln, um mit Jesus und Maria ein wahrhaft christliches Leben zu führen.

Vater unser…Ave Maria…Ehre sei dem Vater…

2. Heiliger Josef, traurig sahst Du auf die Armut, in der das Jesuskind geboren wurde, wie freute sich jedoch Dein Herz an den Lobgesängen der Engel und am Lichtglanz der Heiligen Nacht.

Lass auch uns einst Gott in seiner Herrlichkeit mit Dir lobpreisen.

Vater unser…Ave Maria…Ehre sei dem Vater…

3. Heiliger Josef, groß war Dein Schmerz über das vergossene Blut des göttlichen Kindes bei der Beschneidung; der Name Jesu aber erfüllte Dich mit tiefer Freude.

Bewahre uns in Deiner Macht und Güte vor jeder schweren Sünde und hilf uns, mit den heiligsten Namen Jesu und Mariens im Herzen freudig zu leben und selig zu sterben.

Vater unser…Ave Maria…Ehre sei dem Vater…

4. Heiliger Josef, welch schweren Kummer verursachte Dir die Weissagung Simeons von den Leiden Jesu und Mariens; das Heil und die Auferstehung vieler jedoch trösteten Dich sehr.

Wir bitten Dich, mach uns stark, damit auch wir in festem Glauben und in treuer Liebe zu den ewigen Freuden gelangen.

Vater unser…Ave Maria…Ehre sei dem Vater…

5. Heiliger Josef, gehorsam, aber voll Sorge nahmst Du das Kind und seine Mutter, um nach Ägypten zu fliehen; doch groß war Deine Freude, Gott selbst stets bei Dir zu haben.

Entreiße auch uns jeder Gefahr, dass wir den höllischen Feind fernhalten und mit Jesus und Maria vereint immer den Willen des Himmlischen Vaters erfüllen.

Vater unser…Ave Maria…Ehre sei dem Vater…

6. Heiliger Josef, schmerzlich bedrückte Dich die Furcht vor dem Nachfolger des Herodes bei der Rückkehr aus Ägypten; doch die Weisung eines Engels, wieder nach Nazareth zu ziehen, wandelte sie in Freude.

Wir bitten Dich, halte auch unser Herz frei von schädlicher Furcht und bewahre uns die innere Ruhe im Vertrauen auf die weise Führung Gottes.

Vater unser…Ave Maria…Ehre sei dem Vater…

7. Heiliger Josef, in quälender Sorge suchtest Du mit Maria, Deiner teuersten Braut, nach dem verlorenen Jesus; welch tröstliche Freude erfüllte Dich jedoch, ihn nach drei Tagen im Tempel wiederzufinden.

Lass uns, wir bitten Dich flehentlich, in schwerer Sünde nicht eher Ruhe finden, bis wir reumütig im Sakrament der Buße den Frieden mit Gott wiedererlangt haben.

Vater unser…Ave Maria…Ehre sei dem Vater…
(entnommen aus: Verehrung des heiligen Josef, KSA – Kath. Schriftenapostolat – Postfach 1162, D-86729 Öttingen/Bayern)


Altes segensreiches Gebet zum heiligen Josef

O heiliger Josef, dessen Schutz vor dem Throne Gottes so groß, so stark und unverzüglich ist. Dir vertraue ich alle meine Anliegen und Wünsche an. O heiliger Josef, steh mir bei mit Deiner mächtigen Fürsprache und erlange mir von Deinem göttlichen Pflegesohn alle geistlichen Segnungen durch Jesus Christus, unseren Herrn. So dass, wenn Du auf Erden alle Deine himmlische Macht eingesetzt hast, ich meine Dankbarkeit und Ehrerbietung dem liebenden Vater erweisen kann.
O heiliger Josef, ich werde niemals ermüden, Dich und Jesus, der in Deinen Armen schläft, zu betrachten. Ich wage nicht, mich zu nähern, während er sich an Deinem Herzen ausruht. Umarme ihn in meinem Namen und küsse sein zartes Haupt für mich und bitte ihn darum, mich seinerseits zu umarmen wenn ich sterbend meine Seele aushauche.
Heiliger Josef, Patron der Sterbenden und Schrecken der bösen Geister, bitte für mich und erlange mir die Gnade, dass ich mit dem heiligen Namen Jesus, Maria, Josef meine Seele aushauche.
Heiliger Bruder Andreas von Montreal, bitte den heiligen Josef um ein seliges Sterben für mich.


Der vollkommene Ablass für die Sterbestunde

Alle Gläubigen können einen vollkommenen Ablass für die Sterbestunde erlangen, wenn sie einmal während ihres Lebens an einem beliebigen Tag nach würdiger Beichte und Heiliger Kommunion folgendes Gebet verrichten:
„Herr, mein Gott, schon jetzt nehme ich jede Art des Todes, wie es Dir gefallen wird, mit all ihren Ängsten, Leiden und Schmerzen von Deiner Hand mit voller Ergebung und Bereitwilligkeit an.“


Gebet zum heiligen Josef, dem Patron für einen friedvollen Tod

Heiliger Josef, Du hattest das Glück, von Jesus und Maria umgeben zu sein, als für Dich der Augenblick kam, in das Haus des Vaters zurückzukehren, deshalb ist es nur richtig, dass sich alle Christen an Dich wenden als den Patron und Tröster der Sterbenden. Aus diesem Grunde bitte ich Dich heute um Deinen Beistand in den letzten Momenten meines irdischen Lebens. Dir und Deiner reinsten Braut Maria weihe ich meine Sterbestunde und stelle sie unter Deinen besonderen Schutz.

Erlange für mich die Gnade, wie Du ein Leben in Gerechtigkeit und Ehrlichkeit zu führen, in der Gegenwart von Jesus und Maria, ohne jemals von ihnen getrennt zu sein, so dass ich, wenn meine irdischen Tage zu Ende gehen, die Gnade erlange, versehen mit den Sakramenten im Hause des Himmlischen Vaters willkommen zu sein, um in ewiger Glückseligkeit in der Anschauung Gottes zu leben. Ich bitte Dich darum für mich und für alle, die mir lieb sind. Amen.

Heiliger Josef, Du Patron der Sterbenden und Anwalt für einen guten Tod, bitte für die Sterbenden und besonders jene, die fern von Gott sind.


Lobgebet auf die Jungfräulichkeit des heiligen Josef

Du bist schön, o mein Vater Josef, der Du in Deinen Händen die flammende Lilie Deiner Jungfräulichkeit trägst, deren Duft ein himmlischer, angenehmer Wohlgeruch ist, der zum Thron des Allerhöchsten aufsteigt.

Gepriesen sei der ewige Vater, der Dein Haupt mit der Krone der Auserwählung zur jungfräulichen Vaterschaft geschmückt hat. Eine fruchtbare Vaterschaft, denn Du bist der geistliche Vater aller Glieder des mystischen Leibes der Kirche, deren Oberhaupt Dich feierlich zu ihrem universalen Schutzpatron erklärt hat.

Gepriesen sei unser Herr Jesus Christus, der Dich erwählt hat als seinen Cherub der Weisheit, um den guten Ruf von sich und seiner jungfräulichen Mutter Maria zu schützen, der Lade des Neuen Bundes.

Gepriesen sei der Heilige Geist, der Dich erwählt hat als jungfräulichen Bräutigam seiner Braut Maria, der makellosen Taube, die den Ölzweig des Friedens trägt.

Ich verehre Dich aus ganzem Herzen, mein Vater St. Josef, als Seraph der jungfräulichen Liebe und erwähle Dich zum treuen und mächtigen Wächter meiner Reinheit, indem ich mit Dir dieses Bündnis des Schutzes auf ewig schließe. Mit jedem Herzschlag erneuere ich es, o geliebter Vater der jungfräulichen Seelen.

Bekleide mich mit dem langen Gewand Deiner engelgleichen Reinheit und gürte mich mit dem Gürtel Deiner Keuschheit und stelle mich so unserem Herrn Jesus Christus vor, damit ich Erbarmen finde vor seinem Angesicht und seiner Verheißungen teilhaft werde. Amen.


St.-Josefs-Weihe nach dem frommen Henri Marie Boudon

Großer heiliger Josef! In Deiner heiligen Gegenwart werfe ich mich zu Boden und verehre Dich als den keuschen Gemahl der Mutter Gottes, als das Haupt der Heiligsten Familie, die es jemals gab, als den Nährvater Jesu Christi, als den getreuen Verwalter der Schätze der Heiligsten Dreifaltigkeit.

Ich ehre in Deiner Person die Wahl Gottes, des Vaters, der mit Dir die väterliche Autorität über seinen Sohn teilen wollte, die Wahl Gottes, des Sohnes, der von Dir und Deiner Hände Arbeit abhängig sein wollte, die Wahl Gottes, des Heiligen Geistes, der Dir seine teure Braut anvertrauen und Dich ihr zum Gefährten geben wollte.

Ich preise Dich glücklich, dass Du Jesus Christus auf Deinen Armen tragen, an Deine Brust drücken und liebreich umarmen durftest.

Wer vermöchte alle Schätze der Erleuchtung, Weisheit und Gnade zu fassen, die Du in den Jahren empfingst, die Du mit Jesus und Maria verbrachtest? Durchdrungen von Ehrfurcht und Liebe im Anblick Deiner Größe und Heiligkeit opfere und weihe ich Dir mein Herz. Nach Jesus und Maria sollst Du Herr und Meister über dasselbe sein. Ich werde Dich von jetzt an als meinen Vater und Beschützer betrachten. Gewähre mir Deinen ständigen Beistand. Erwirke mir aufrichtige Bekehrung und all die Gnaden, die ich nötig habe, um Gottes Pläne erfüllen zu können. Bewahre mir den Geist der Sammlung und des beschaulichen Lebens. Erwirke mir stets den Glauben an die Gnade, die Vereinigung mit Gott, tiefe Demut des Herzens, Geduld in Widerwärtigkeiten, Liebe zum Kreuz, gänzliche Ergebung in die Führung des Herrn sowie große Liebe zu Jesus und Maria. Nimm, o großer Heiliger, die frommen Seelen in Deinen Schutz, vor allem die, die nach Deinem Beispiel Jesus und dessen Mutter in ihrer Zurückgezogenheit und Einsamkeit hören und nachahmen. Durch das Vorrecht Deines glückseligen Sterbens in den Armen Christi und der seligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria erwirke auch mir und all Deinen Schutzbefohlenen einen dem Deinigen ähnlichen Tod. Amen.
(entnommen aus: Marie-Therese Isenegger, Ferdinand Holböck, Verehrt den heiligen Josef, Gebete und Andachten, ausgeschmückt mit Aussprüchen von Kirchenlehrern und Theologen sowie Geschichten zu Ehren des heiligen Josef, 2. Auflage 1989, Miriam-Verlag, Jestetten)


Die 19 Ave-Maria zu Ehren des heiligen Josef

Das Hochfest des heiligen Josef wird am 19. März gefeiert. Es empfiehlt sich als Novene, um Erhörung in besonderen Anliegen zu finden, neun Tage lang 19 Ave-Maria zu Ehren der verschiedenen Gnadenvorzüge des heiligen Josef zu beten. Die Ehrentitel des Heiligen sind in der St.-Josefs-Litanei enthalten. Bei jedem Ave-Maria wird ein Ehrentitel eingefügt als Anrufung mit dem Zusatz: Bitte für uns!

1. Heiliger Josef, Du erlauchter Spross Davids, bitte für uns!
2. Licht der Patriarchen
3. Bräutigam der Gottesmutter
4. Keuscher Beschützer der Jungfrau
5. Nährvater des Sohnes Gottes
6. Sorgsamer Beschirmer Christi
7. Haupt der Heiligen Familie
8. Vorbild der Gerechtigkeit
9. Spiegel der Geduld
10. Liebhaber der Armut
11. Vorbild der Arbeiter
12. Zierde des häuslichen Lebens
13. Beschützer der Jungfrauen
14. Stütze der Familien
15. Trost der Elenden
16. Hoffnung der Kranken
17. Patron der Sterbenden
18. Schrecken der bösen Geister
19. Schutzherr der Heiligen Kirche


Weihe Deutschlands an den heiligen Josef

Heiliger Josef, wir kommen zu Dir im Vertrauen darauf, dass Du unser bescheidenes Anerbieten annimmst.

Wir wollen Dir gemeinsam Deutschland, seine Gläubigen und jeden Menschen guten Willens weihen, um Deinen Schutz und Deine Fürsprache zu erbitten und auch dem heiligen Erzengel Michael, dem besonderen Schutzpatron Deutschlands.

Wir bitten Dich, die Geschicke Deutschlands für die Gottesmutter Maria zu lenken. Durch Dich erneuern wir die Weihe Bayerns an die Gottesmutter als Patrona Bavariae.

Es wäre unser sehnlichster Wunsch, dass möglichst viele Gläubige Dich als unseren besonderen Patron verehren. Aber da vielen Deine Erhabenheit und die Kraft Deiner Fürbitte verborgen ist, bitten wir Dich, nicht auf unsere Armseligkeit zu schauen und durch uns als getaufte Christen diesen Weiheakt anzunehmen.

Wir bitten Dich, den Schutzpatron der Familien, für alle unsere Familien und um Deinen Schutz und Segen für die Kinder. Hilf ihnen, ihre Berufung zu finden. Wir bitten Dich für alle, die berufstätig sind. Du bist der Patron der Arbeiter, kennst die Nöte all jener, die Tag für Tag an ihre Arbeitsstelle gehen, um sich und ihre Familie zu ernähren. Wir bitten Dich aber auch um Deine Fürsprache für die Arbeitgeber, dass sie Wege finden, Arbeitsplätze zu erhalten und offen sind für die Nöte und Anliegen ihrer Mitarbeiter. Wir wissen, dass uns die Heilige Familie als Vorbild für die Gestaltung des täglichen Lebens geschenkt ist. Wir wollen Dir einen Platz in unserem Hausheiligtum einräumen, Dich als Hausvater annehmen und vereint mit Dir die Gottesmutter als die Königin und Mutter unserer Familie und unseres Lebens ehren.

Wir bitten Dich um Deinen Schutz und Segen für unser Land und darum, dass wir als Deine Diener dazu beitragen dürfen, dass die Verehrung der Gottesmutter und die Deinige zur Verherrlichung des Dreieinigen Gottes immer mehr zunimmt. Dazu segne uns der †Vater und der †Sohn und der †Heilige Geist. Amen.


Weihe der Heilig-Blut-und St. Josefs-Online-Kirche und der byzantinischen Kapelle an den heiligen Josef

Heiliger Josef, Deinem Schutz und Segen vertrauen wir unsere Heilig-Blut-Online-Kirche und die byzantinische Kapelle an. Hilf allen Menschen, die beten und die Hilfe Gottes suchen. Sei Du ihnen Vater, Beschützer und Lehrmeister, so wie Du es einst für die heilige Teresa von Avila gewesen bist. Nimm jeden Einzelnen an Deine Vaterhand und hilf ihm in seinen Schwierigkeiten und Nöten. Hilf, dass diese Online-Kirchen und Kapellen zu einem Ort des Segens, der Verzeihung, der Verehrung der Gottesmutter und der Heiligen und zur Verherrlichung Gottes werden. Amen.


Begrüßung des heiligen Josef

Sei gegrüßt, heiliger Josef, Du Abbild Gottes, des Himmlischen Vaters.
Sei gegrüßt, heiliger Josef, der Du Vater des Sohnes Gottes genannt wirst.
Sei gegrüßt, Du Heiligtum des Heiligen Geistes.
Sei gegrüßt, Du Geliebter der Allerheiligsten Dreifaltigkeit.
Sei gegrüßt, Du treuester Mithelfer Gottes bei der Ausführung seiner heiligsten Ratschläge.
Sei gegrüßt, Du würdigster Bräutigam der jungfräulichen Mutter.
Sei gegrüßt, Du geistlicher Vater der Gläubigen.
Sei gegrüßt, Du besonderer Beschützer jungfräulicher Seelen.
Sei gegrüßt, Du innigster Freund der Armut.
Sei gegrüßt, Du Vorbild der Sanftmut und Geduld.
Sei gegrüßt, Du Beispiel der Demut und des Gehorsams.
Sei gegrüßt, Du Beschützer der heiligen Kirche.

Gesegnet sind die Augen, die gesehen, was Du gesehen.
Gesegnet sind die Ohren, die gehört, was Du gehört.
Gesegnet sind die Hände, die das menschgewordene ewige Wort berührt haben.
Gesegnet sind die Arme, die denjenigen getragen, der alles trägt.
Gesegnet ist die Brust, an welcher der Sohn Gottes sanft ruhte.
Gesegnet ist Dein Herz, das am Herzen Jesu zu innigster Liebe entzündet wurde.

Gepriesen sei der Himmlische Vater, der Dich zu hoher Würde auserwählt hat.
Gepriesen sei der Sohn Gottes, der Dich wie seinen Vater geliebt.
Gepriesen sei der Heilige Geist, der Dich auf so ausgezeichnete Weise geheiligt hat.
Gepriesen sei auch Maria, Deine Braut, die Dich als ihren Bräutigam und Bruder geliebt hat.
Gepriesen sei jener Engel, der Dich auf Erden beschützt hat.
Hilfe und Gnade sei auch all denen, die Dich verehren und lieben.


Kurze Weihe und Novene an den Mittwochstagen

Heiliger Josef, glorwürdiger Pflegevater Jesu und Bräutigam der seligsten Jungfrau Maria! Ich erwähle Dich heute zu meinem Vater und Beschirmer. Dir vertraue ich meinen Leib und meine Seele an. Auch sei Dir mein ganzes Leben geweiht. Dich stellte der Heilige Geist der Welt als Spender seiner himmlischen Gaben vor. Darum kannst Du auch nach dem Zeugnis der heiligen Theresia alles von Gott erlangen, was Dir gefällig ist. Deshalb wende ich mich vertrauensvoll an Dich. Ich übergebe Dir meine Sorgen, Nöte und Beschwerden. Um der Fülle der Gnaden willen, mit denen Dich der Heilige Geist in Vereinigung mit dem Vater und dem Sohn gesegnet hat, befreie mich, so es dem göttlichen Willen entspricht, von meinem Leid. Erwirb mir jene Tugenden, die Du auf Erden besonders übtest.
(entnommen aus: Isenegger, Marie-Therese, Holböck, Ferdinand, Verehrt den heiligen Josef, Gebete und Andachten, Miriam-Verlag, 2. Auflage 1998, Jestetten)


Gebete zum heiligen Josef von der guten Hoffnung

St. Josef von der guten Hoffnung,
wir vertrauen Dir die Welt an
mit den Problemen dieser Zeit:
Den Frieden auf der ganzen Welt,
dass die Bemühungen in der Gerechtigkeit fortschreiten mögen,
unter den Nationen zu teilen.
Als Nachfolger von Jesus Christus, des einzigen Mittlers zwischen Gott und den Menschen
bitten wir Dich von jetzt an, für uns arme Sünder  Fürsprache einzulegen:
Wir wollen eine Welt im Glauben, der Hoffnung und der Liebe aufbauen.
Heiliger Josef, Mann des stillen Glaubens,
bitte für jene, die gleichgültig gegenüber Gott sind.
Möge das Herz jeder Person guten Willens sich dem Licht öffnen, wenn wir es sehen,
um einen authentischen Glauben zu leben.
Heiliger Josef, Mann der Hoffnung,
eile jenen zu Hilfe, die ohne Hoffnung sind:
Damit sie den Sinn ihres Lebens finden.
Habe Mitleid mit unseren entmutigten Brüdern, die ganz niedergedrückt sind.
Damit sich unter ihnen und unter den reichen Nationen wahre Christen erheben,
die fähig sind, die Formen der Nächstenliebe zu leben.
Heiliger Josef, Mann, der ganz in Liebe zum Herrn erstrahlt,
lege Fürsprache ein für die Männer und die Frauen guten Willens.
Dass der Heilige Geist sie zur Bekehrung des Herzens führt und ohne Unterlass erneuert.
Heiliger Josef,
lege Fürsprache ein für die Einheit unter jenen, die den guten Namen Christus tragen,
damit die Welt, die noch nicht Jesus Christus erkennt,
unter ihren Augen das Zeugnis einer vereinten Kirche hat,
die vor allem das wahre Gesicht ihres Herrn widerspiegelt.
Dass Deine Braut, die heilige Jungfrau Maria, Mutter der Kirche und unsere Mutter,
beim Vater Fürsprache einlege, um das zu erlangen, was wir in unserem Herzen tragen,
wir bitten sie darum mit Zärtlichkeit.

Gegrüßet seist Du Maria…
(aus dem Französischen übersetztes Gebet des Heiligtums vom heiligen Josef in Espaly in Le Puy-en Velay, Frankreich)
Novene zum heiligen Josef
Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

I. – O heiliger Josef, mein Schutzpatron und Anwalt, an Dich wende ich mich, damit Du mir die Gnade erbittest, für welche ich seufze und flehe. Es mag sein, dass die gegenwärtigen Widerwärtigkeiten und Bitternisse, die ich fühle, vielleicht eine Prüfung sind. Muss ich etwa die Hoffnung aufgeben, vom Herrn Hilfe zu empfangen, indem ich meine Schuld anerkenne?
„O, gewiss nicht“, antwortet mir Deine Dir so ergebene heilige Teresa – „ganz gewiss nicht, ihr armen Sünder! Bittet bei allen – auch den größten – Bedürfnissen um die wirksame Fürsprache des heiligen Patriarchen Josef; geht mit echtem Glauben zu ihm und ihr werdet sicher erhört.“
Mit großem Vertrauen komme ich deshalb zu Dir und flehe um Barmherzigkeit und Erbarmen. Ach, o heiliger Josef, lass mir nach Möglichkeit in meiner Drangsal Hilfe zuteilwerden.
In Deiner Macht ersetze meine Mängel: Habe ich durch Deine barmherzige Fürbitte die erbetene Gnade (…) empfangen, führe mich zurück zu Deinem Altar, um Dir meine Verehrung zu bezeugen.
Vater unser…Gegrüßet seist Du Maria…Ehre sei dem Vater…

II. – Vergiss nicht, o barmherziger, heiliger Josef, dass noch niemand auf Erden, der bei Dir Zuflucht genommen hat, wenngleich auch ein noch so großer Sünder, jemals im Glauben und in der Hoffnung an Dich enttäuscht wurde. Wie viele Gnaden und wie viel Gunst hast Du für die Betrübten erlangt! Kranke, Unterdrückte, Verleumdete, Verratene, Verlassene, die sich unter Deinen Schutz gestellt haben, wurden erhört.
Ach, o großer Heiliger, lass nicht zu, dass ich als einziger unter vielen von Dir nicht getröstet werde. Zeige Dich auch mir gegenüber gütig und großzügig und danksagend werde ich durch Dich die Güte und Barmherzigkeit des Herrn verherrlichen.
Vater unser…Gegrüßet seist Du Maria…Ehre sei dem Vater…

III. – O erhabenes Haupt der Heiligen Familie, ich verehre Dich zutiefst und bitte von Herzen um Deine Hilfe. Du hast den Bedrängten, die Dich vor mir angerufen haben, Trost, Frieden, Gnade und Gunst erwiesen. Geruhe Dich auch, meine betrübte Seele zu trösten, die von bedrückenden Ängsten umgeben, keine Ruhe findet. Du, o weisester Heilige, siehst in Gott alle meine Bedürfnisse, noch bevor ich sie Dir in meinem Gebet darlege. Du weißt also sehr wohl, wie sehr ich der Gnade (…) bedarf, wofür ich Dich bitte. Kein Menschenherz kann mich trösten; o glorreicher Heiliger, von Dir hoffe ich getröstet zu werden. Wenn Du  mir die Gnade, wofür ich Dich so beharrlich bitte, gewährst, verspreche ich Dir die Verehrung Dir gegenüber zu verbreiten, bei den in Deinem Namen entstehenden Werken mitzuarbeiten, die zur Erleichterung vieler Unglücklicher und der armen Sterbenden entstehen. O heiliger Josef, Tröster der Bedrängten, erbarme Dich meines Schmerzes!
Vater unser…Gegrüßet seist Du Maria…Ehre sei dem Vater…

(entnommen aus: Pia unione del Transito di San Giuseppe, San Giuseppe al Trionfale via B. Telesio, 4 B; I-00195 Rom)

Zurück



Kontakt


Heilig-Blut-Gemeinschaft e.V.
Bühl 1, 87480 Weitnau

Tel.: 08375/929820
E-Mail: info@heilig-blut.com

Spenden


Mit Ihrer Spende unterstützen Sie unser Medienapostolat.

Spendenformular EU
Spendenformular Schweiz

Medien


zum Katalog St. Josefs-Versand ...
St. Josefs-Versand

Hier finden Sie unseren aktuellen Katalog ...

Rechtliches & Nützliches


Sitemap anrufen
Datenschutz
Impressum

Zurück zur Startseite!

© 2017 Heilig-Blut-Gemeinschaft e.V.
Alle Rechte vorbehalten . made by ...