Zurück zur Startseite!
Suche:
EN FR IT ES PT PL UA RU


ONLINE-KIRCHE DES BARMHERZIGEN JESUS
SANKT-JOSEFS-ONLINE-KIRCHE
Linkes Seitenschiff
Altarbereich
Rechtes Seitenschiff
»   Heilig-Blut-Schrein
»   Gottesmutter vom Blute, Ikone
»   Gottesmutter vom Blute, Rom
»   Unsere Liebe Frau von den Oliven
»   Patrona Bavariae
»   Herz Jesu
»   Kreuz der Heiligen Wunden
»   Romanisches Kreuz
»   Gott Vater
»   Heiliger Geist
»   Heiliger Erzengel Michael
»   Heiliger Schutzengel
»   Heiliger Judas Thaddäus
»   Heiliger Bruder Klaus (Nikolaus von der Flüe)
»   Heiliger Don Bosco
»   Heiliger Domenico Savio
»   Heiliger Benedikt
»   Heilige Scholastika
»   Seliger Hermann von Altshausen
»   Heilige Anna Schäffer
»   Schönstatt-Wanderheiligtum
ONLINE-KAPELLE DER GOTTESMUTTER MARIA DER KNOTENLÖSERIN
VIRTUELLE GEBETSKAPELLE FÜR KREBSKRANKE
VIRTUELLE GEBETSKAPELLE FÜR PSYCHISCH KRANKE
ONLINE-KAPELLE DES HEILIGEN CHARBEL
ONLINE-KIRCHE DER HEILIGEN PHILOMENA
DER IRISCHE SEGENSGARTEN
Live-Stream Eucharistische Anbetung



Gott Vater

Gott Vater - Gebete


Glaubensbekenntnis von Konstantinopel (381)

„Ich glaube an den einen Gott,
den Allmächtigen Vater,
den Schöpfer des Himmels und der Erde,
alles Sichtbaren und Unsichtbaren,
und an den einen Herrn, Jesus Christus,
Gottes eingeborenen Sohn,
und aus dem Vater geboren vor allen Zeiten.
Gott von Gott, Licht vom Lichte, wahrer Gott vom wahren Gott.“


Damasus I. zugeschriebenes Bekenntnis (Fides Damasi, Ende 5. Jahrhundert)

„Nicht so bekennen wir den einen Gott
als ob er gleichsam für sich allein wäre,
auch nicht, als ob er derselbe wäre,
der sich selbst Vater ist,
selbst auch Sohn,
sondern dass der Vater der ist, der zeugte
und der Sohn der ist, der gezeugt wurde.“


Litanei der Jesuitenpatres (1610)

Die von den Jesuitenpatres 1610 in Krakau herausgegebene „Thesaurus precum“ enthält keine Litanei zum Vater, aber eine der Bibel und den Kirchenvätern entnommene Litanei zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit. Wir geben den Anfang wider, der (12) Anrufungen des Vaters enthält, worauf zahlreiche Anrufungen des Sohnes (27) und des Heiligen Geistes (25) folgen. Nach den üblichen einleitenden Anrufungen lauten die Anrufungen des Vaters:

Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus,
erbarme Dich unser (nach jeder Anrufung zu wiederholen).
Vater der Erbarmungen,
unerschaffener, unendlicher, ewiger Vater,
von niemandem anderen gemachter, erschaffener oder gezeugter Vater,
Vater, von dem jede Vaterschaft im Himmel und auf Erden den Namen hat,
Vater, Du suchst nach Arbeitern im Geiste,
Vater, Dir ist alles möglich,
Vater, Du bist und Du bleibst im Sohn,
allgegenwärtiger und heiliger Vater,
Vater der Herrlichkeit,
Vater der Geister (Hebr 12,9),
Vater des Trostes.



Die Rückkehr des verlorenen Sohnes, Gemälde von Rembrandt, Hermitage Museum, Hochgeladen von Carulmare - Wikimedia Commons
Die Rückkehr des verlorenen Sohnes, Gemälde von Rembrandt, Hermitage Museum, Hochgeladen von Carulmare - Wikimedia Commons
Der Bibel entnommene Litanei zu Gott Vater (1644)

Nach der üblichen dreifachen Anrufung
Kyrie,…
Dann: Vater unser, der Du bist im Himmel…

Gepriesener Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus,
Vater der Erbarmung und Gott allen Trostes,
   Du tröstet uns in all unserer Not (vgl. 2 Kor 1, 3-4).
Gott Vater, gepriesen durch die Jahrhunderte,
   Du suchst wahre Anbeter im Geist und in der Wahrheit.
Vater, von dem alles herkommt,
Vater der Herrlichkeit und Herr des Himmels und der Erde,
Du hast Deinen einzigen Sohn in die Welt gesandt,
   damit wir durch ihn leben.
Vater Christi, Du wirkst bis jetzt.
Vater unseres Herrn Jesus Christus, von dem jede
   Vaterschaft im Himmel und auf Erden ihren Namen hat,
Du hast uns vor der Erschaffung der Welt in Deinem Sohn erwählt.
Du hast uns zur Annahme als Kinder durch Jesus Christus bestimmt.
Du verbirgst Dein Mysterium den Klugen und enthüllst es den ganz Kleinen.
Du segnest mit allen Segnungen Deines Geistes im Himmel.
Du vergibst unsere Sünden.
Du hast uns dazu erwählt, heilig und untadelig zu sein in Deinen Augen.
Du gibst Deinen so guten Geist denen, die Dich um ihn bitten.
Vater der Gestirne, von Dir kommt jedes gute und vollkommene Geschenk.
Vater, Du machst die Toten lebendig und erweckst sie.
Vater, Du siehst ins Verborgene.
Vater, Du hast alles Leben in Dir selbst.
Landwirt, Du bebaust uns unablässig.
Du lässt die Sonne aufgehen über den Guten und den Bösen.
Du lässt regnen über die Gerechten und die Ungerechten.
Du zählst alle Haare auf unserem Haupt.
Du hast Deinen eigenen Sohn nicht verschont, sondern ihn für uns dahingegeben.
Du hast uns in die Gemeinschaft mit Deinem Sohn berufen.
Du hast uns in Deinem geliebten Sohn beschenkt.
Dein Sohn hat Sklavengestalt angenommen, um die Sklaven zu erlösen.
Du hast uns in das Reich Deines geliebten Sohnes versetzt.
Du hast uns der Versammlung der Heiligen würdig gemacht.
Du lädst uns ein an die Hochzeit Deines Sohnes.
Du liebst uns und schenkst uns ewigen Trost.
Du hast die Welt so sehr geliebt, dass Du Deinen einzigen Sohn hingabst.
Du hast mit Deiner Stimme vom Himmel und Deiner großartigen Ehrlichkeit Deinen Sohn verherrlicht.
Du hast an Deinem Sohn ganz Gefallen gefunden.
Es hat Dir gefallen, uns das Reich zu geben.
Die Engel des Himmels sehen stets Dein Antlitz.
Du hast uns so sehr geliebt, dass wir Deine Kinder heißen und es auch sind.
Du wolltest uns dem Bild Deines Sohnes gleichgestalten.
Du hast für Deine Auserwählten seit der Erschaffung der Welt ein Reich bereitet.
Du siehst nicht auf die Person, sondern richtest jeden nach dem, was er getan hat.
Bei Dir gibt es viele Wohnungen.
Für Dich ist alles möglich.
Vater, der sterbende Sohn flehte Dich für uns an.
Vater, Dir vertraute sich der Sohn beim Sterben durch seinen Geist an.
Vater, Du hast Deinen Sohn von den Toten auferweckt.
Vater, Du hast Deinem Sohn den Sitz zu Deiner Rechten gegeben.
Vater, Du hast auf Deine angenommenen Kinder den Heiligen Geist ausgegossen.
Vater, Du hast den Weisen das Mysterium des Kreuzes verborgen.
Vater, Du hast den Kleinen die Kreuzeswissenschaft offenbart.
Vater, Du hast die Heiligen mit aller Herrlichkeit gekrönt.
Vater unseres Herrn Jesus Christus,
Unser Vater, dem die Barmherzigkeit zu eigen ist,
erbarme Dich unser.
Sei uns gnädig, erhöre uns, o Herr.
Von jeder Sünde,
befreie uns, o Herr (nach jeder Anrufung zu wiederholen).
Von Deinem Zorn,
Durch Dein unendliches Wesen, das alles erfüllt,
Durch Deine Vorsehung, die alles leitet,
Durch die ewige Liebe, die Dich die Welt lieben lässt,
Wir Sünder,
wir bitten Dich, erhöre uns (nach jeder Anrufung zu wiederholen).
Wir Büßer,
Dein Name werde stets und überall geheiligt,
Dein Wille geschehe in uns wie im Himmel,
Lass uns tatsächlich erlangen, um was wir gläubig bitten,
Geruhe, uns im Namen Jesu zu erhören,
Heiliger Vater,
Vater, Du liebst den Sohn und hast alles in seine Hände gelegt.
Ohne Dich kommt zum Sohn nur der, den Du zu ihm ziehst.
Sei uns gnädig, verschone uns, o Herr.
Sei uns gnädig, erhöre uns, o Herr.
Von allem Bösen,
befreie uns, o Herr (nach jeder Anrufung zu wiederholen).
Von der Macht Satans,
Von Zorn, Hass und jedem Eigenwillen,
Von den drohenden Gefahren und der Sünde,
Vom ewigen Tod,
Durch Dein hohes Wissen, das die Abgründe tief durchdringt,
Durch Deine gewaltige Macht, durch die Du alles aus Nichts erschaffen hast,
Durch Deine sanfte Vorsehung, die alles lenkt,
Durch die ewige Liebe, mit der Du die Welt liebst,
Durch Deine unendliche Güte, die alles erfüllt,
Am Tag des Gerichtes,
Wir Sünder,
wir bitten Dich, erhöre uns (nach jeder Anrufung zu wiederholen)
Dein Name werde immer und überall geheiligt,
Dein Reich komme,
Dein Wille geschehe stets in uns, im Himmel und auf der Erde,
Gib uns unser tägliches Brot,
Erlass uns großmütig unsere Schulden,
Schütze uns im Schatten Deiner Flügel und reiße uns aus jeder Versuchung,
Befreie uns von allem Bösen,
Gib denen, die Dich darum bitten, den Geist der Güte,
Lass uns das, was wir im Namen Deines Sohnes gläubig erbitten, tatsächlich erlangen,

Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünde der Welt,
erbarme Dich unser (dreimal zu wiederholen)

Dass wir Kraft der Reichtümer Deiner Herrlichkeit dem
inneren Menschen nach gestärkt werden,
erbarme Dich unser, Herr.

V. Blick auf uns, Herr, unser Beschützer.
R. Und schau auf das Antlitz Deines Gesalbten.
V. Denke, Herr, an Deine Barmherzigkeit.
R. Suche uns mit Deinem Heil heim.
V. Erweise uns, Herr, Deine Barmherzigkeit.
R. Und schenke uns Dein Heil.
V. Herr, Gott der Kräfte, bekehre uns.
R. Zeige uns Dein Angesicht und wir werden gerettet.
V. Herr, erhöre unser Gebet.
R. Und lass unser Rufen zu Dir kommen.

Ewiger und allmächtiger Gott, lenke unser Tun nach Deinem Wohlgefallen, damit wir im Namen Deines Sohnes reich werden an guten Werken.
Gott, Erschaffer der Demütigen, Kraft derer, die rechtschaffen sind, Du hast durch Deinen einzigen Sohn die Welt unterwiesen, damit Dein Tun unser Vorbild sei, entfache in uns die Wärme
Deines Geistes, damit wir das, was er uns in Wort und Beispiel lehrt, tatkräftig nachahmen können. Gott, von dem alles Gute hervorgeht, erhöre unser Flehen, damit wir von Dir angeregt das Rechte denken und es unter Deiner Leitung vollbringen durch Jesus Christus, unsern Herrn.

(Die Gebete zu Gott Vater wurden entnommen aus dem Buch: Laurentin, René, Jenseits der vaterlosen Gesellschaft, Gott unser Vater, aus dem Französischen übersetzt von Dr. August Berz, Parvis-Verlag, CH-1648 Hauteville, Schweiz, Hauteville 1989)

Zurück



Kontakt


Heilig-Blut-Gemeinschaft e.V.
Bühl 1, 87480 Weitnau

Tel.: 08375/929820
E-Mail: info@heilig-blut.com

Spenden


Mit Ihrer Spende unterstützen Sie unser Medienapostolat.

Spendenformular EU
Spendenformular Schweiz

Medien


zum Katalog St. Josefs-Versand ...
St. Josefs-Versand

Hier finden Sie unseren aktuellen Katalog ...

Rechtliches & Nützliches


Sitemap anrufen
Datenschutz
Impressum

Zurück zur Startseite!

© 2017 Heilig-Blut-Gemeinschaft e.V.
Alle Rechte vorbehalten . made by ...