Zurück zur Startseite!
Suche:
EN FR IT ES PT PL UA RU


ONLINE-KIRCHE DES BARMHERZIGEN JESUS
SANKT-JOSEFS-ONLINE-KIRCHE
ONLINE-KAPELLE DER GOTTESMUTTER MARIA DER KNOTENLÖSERIN
Linkes Seitenschiff
»   Gottesmutter mit den drei Händen
»   Ikone Mutter und Königin der Ukraine
»   Entschlafung Mariens
»   Heilige Familie
»   Heiliger Josef, der Gerechte
»   Heiliger Erzengel Michael
»   Heiliger Johannes der Täufer
»   Heiliger Nikolaus von Myra
»   Heiliger Charbel Makhlouf
Ikonostase
Rechtes Seitenschiff
VIRTUELLE GEBETSKAPELLE FÜR KREBSKRANKE
VIRTUELLE GEBETSKAPELLE FÜR PSYCHISCH KRANKE
ONLINE-KAPELLE DES HEILIGEN CHARBEL
ONLINE-KAPELLE VON PATER PIO
ONLINE-KIRCHE DER HEILIGEN PHILOMENA
DER IRISCHE SEGENSGARTEN
Live-Stream Eucharistische Anbetung



Ikone der Heiligen Familie, gemalt von Alfred Rebhan aus Teuschnitz
Ikone der Heiligen Familie, gemalt von Alfred Rebhan aus Teuschnitz

Heilige Familie - Entstehung


Leider sind noch nicht viele Texte des byzantinischen Ritus in die deutsche Sprache übersetzt. Die nachfolgenden Texte stammen aus dem lateinischen Ritus. Wir haben sie aber dennoch in die byzantinische Kapelle gesetzt, weil wir hoffen, in Zukunft passende Übersetzungen zu erhalten. Besonders bei den Kopten wird die Flucht der Heiligen Familie nach Ägypten verehrt. 

In der Internetenzyklopädie Kathpedia lesen wir unter dem Stichwort „Heilige Familie“:

"Die Heilige Familie umfasst das Jesuskind, die Muttergottes und den heiligen Josef von Nazareth.


Liturgische Feier

Das Fest der Heiligen Familie wird immer am Sonntag in der Weihnachtsoktav gefeiert. Fällt kein Sonntag in die Oktav, ist der 30. Dezember dafür bestimmt. Das Fest wurde 1920 in der Kirche eingeführt. In vielen Pfarreien gibt es an diesem Festtag eine Kindersegnung. Es gibt für das Fest drei verschiedene Evangelientexte:
Lesejahr A (Matthäusjahr): Flucht der Heiligen Familie nach Ägypten und Rückkehr nach Nazareth.
Lesejahr B (Markusjahr): Darstellung des Jesuskindes im Tempel.
Lesejahr C (Lukasjahr): Wallfahrt mit dem zwölfjährigen Jesus zum Paschafest nach Jerusalem."

Entnommen aus: www.kathpedia.de – Heilige Familie
Nutzungsbedingungen Kathpedia


Die Heilige Familie ist das Vorbild für jede christliche Familie auf Erden. Sie steht in einem besonderen Bezug zur Dreifaltigkeit Gottes. Das Familienleben in Nazareth gilt als exemplarisch für die Gestaltung des Alltags auch noch im 21. Jahrhundert. In Nazareth wechselten sich Gebet, Schriftlesung und Arbeit ab. Für jede Familie ist ein kleines „Hausheiligtum“ nützlich, in Bayern „Herrgottswinkel“ genannt; und die Bezeichnung „Gebetsecke“ drückt den Ort, wo sich die Familie zum Gebet versammeln kann, auch gut aus. Gemeint ist in einem Zimmer ein Ort, an dem sich das Kreuz und Heiligenbilder befinden. Hier kann sich die Familie zum Morgen-und Abendgebet versammeln, zum Angelus und zum täglichen Rosenkranz oder einem Gesätzchen davon.
„Die Familie, die zusammen betet, hält zusammen“. Ein schöner Brauch ist es auch, dass Mutter und Vater den Kindern ein Kreuzchen mit Weihwasser auf die Stirn machen, bevor sie das Haus verlassen. Ein Weihwasserkessel ist auch ein schönes Geschenk für einen lieben Freund oder eine Familie.

Zurück



Kontakt


Heilig-Blut-Gemeinschaft e.V.
Bühl 1, 87480 Weitnau

Tel.: 08375/929820
E-Mail: info@heilig-blut.com

Spenden


Mit Ihrer Spende unterstützen Sie unser Medienapostolat.

Spendenformular EU
Spendenformular Schweiz

Medien


zum Katalog St. Josefs-Versand ...
St. Josefs-Versand

Hier finden Sie unseren aktuellen Katalog ...

Rechtliches & Nützliches


Sitemap anrufen
Datenschutz
Impressum

Zurück zur Startseite!

© 2017 Heilig-Blut-Gemeinschaft e.V.
Alle Rechte vorbehalten . made by ...