Zurück zur Startseite!
Suche:
EN FR IT ES PT PL UA RU


ONLINE-KIRCHE DES BARMHERZIGEN JESUS
SANKT-JOSEFS-ONLINE-KIRCHE
ONLINE-KAPELLE DER GOTTESMUTTER MARIA DER KNOTENLÖSERIN
Linkes Seitenschiff
Ikonostase
Rechtes Seitenschiff
»   Byzantinisches Segenskreuz - Ausschnitt
»   Barmherziger Jesus - Ausschnitt
»   Heilige Faustina
»   Maria Knotenlöserin
»   Heilerin von Krebs
»   Gottesmutter vom unerschöpflichen Kelch
»   Heilige Ärzte Kosmas und Damian
»   Heilige Hildegard von Bingen
»   St. Dismas - der rechte Schächer
»   Seliger Nikolaus Charnetsky
»   Seliger Petro Verhun
»   Jesusgebet
VIRTUELLE GEBETSKAPELLE FÜR KREBSKRANKE
VIRTUELLE GEBETSKAPELLE FÜR PSYCHISCH KRANKE
ONLINE-KAPELLE DES HEILIGEN CHARBEL
ONLINE-KIRCHE DER HEILIGEN PHILOMENA
DER IRISCHE SEGENSGARTEN
Live-Stream Eucharistische Anbetung



Seliger Petro Verhun - Gebete


Novene zum seligen Märtyrer Petro Verhun


Erster Tag

O seliger Märtyrer Petro, vereine Dein Gebet mit dem meinigen, komme mir zu Hilfe und erbitte mir zu meinen Gunsten von Gott die Gnade, die ich nötig habe (hier nennen), wenn sie wirklich zur Ehre Gottes und zum Heil meiner Seele ist. Amen.

O seliger Märtyrer Petro, bitte für mich!

O mein Herr, der Du dem seligen Petro die Gnade des Glaubens gegeben hast, ich bitte Dich, mir durch seine Fürsprache die erbetene Gnade zu bewilligen, um damit nach Deinen Geboten und Deinem Evangelium leben zu können.

VATER UNSER,
AVE MARIA,
EHRE SEI DEM VATER.


Zweiter Tag

O seliger Petro, Du Märtyrer von Anharsk, Du hast in großem Maße das Leiden an Leib und Seele erfahren und aus Dir hat Gott der Herr einen Fels gemacht. Ich eile zu Dir und erbitte von Ihm durch Deine Fürsprache die Gnade (hier nennen). Ich habe Vertrauen zu Dir. Amen.

O seliger Märtyrer Petro, Vorbild des Starkmuts, tritt für mich ein!

O gütiger Gott, Du hast den seligen Petro geehrt, indem Du ihm die Gnade des Martyriums verliehen hast, habe Mitleid mit mir und gewähre mir durch seine Fürsprache das, um was ich Dich bitte. Dir die Ehre für immer!

VATER UNSER,
AVE MARIA,
EHRE SEI DEM VATER.


Dritter Tag

O vielgeliebter Märtyrer Petro, der Du wie ein hellleuchtender Stern am Himmel der Kirche hervorragst, mache meinen Weg hell und stärke meine Hoffnung. Durch Dich erbitte ich die Gnade (hier nennen). Erflehe Du sie für mich beim gekreuzigten Herrn, dem Du im Leiden ähnlich geworden bist.

O seliger Märtyrer Petro, Vorbild der Geduld und des Schweigens, tritt für mich ein.

O Herr, mein Gott, der Du den seligen Petro geheiligt und ihm geholfen hast, sein Kreuz zu tragen, gib mir den Mut, die Schwierigkeiten des Lebens mit Geduld und Ergebung in Deinen Willen durch die Fürbitte des seligen Petro zu ertragen. Dir sage ich für immer Dank.

VATER UNSER,
AVE MARIA,
EHRE SEI DEM VATER.


Vierter Tag

O liebevoller geistlicher Vater, seliger Petro, ich eile zu Dir. Mein Vertrauen zu Dir erfüllt mein Herz. Durch die Macht Deiner Fürsprache bei Gott erwarte ich die Gnade, die ich erflehe (hier nennen). Zeige mir Deine väterliche Liebe!

O seliger Märtyrer Petro, gekleidet in den Purpur des Martyriums, tritt Du für mich ein!

O Gott, der Du dem seligen Petro die Gnade, Dir ähnlich zu sein, gewährt hast, bewillige auch mir, durch seine Fürsprache in den christlichen Tugenden zu wachsen. Habe Mitleid mit mir, damit ich Dich mehr loben kann.

VATER UNSER,
AVE MARIA,
EHRE SEI DEM VATER.


Fünfter Tag

Von Gott geliebter seliger Petro Verhun, bitte für mich um Erleuchtung, hilf mir, lehre mich, das zu tun, was Gott gefällt. Beeile Dich, mir zu Hilfe zu kommen, o liebevoller Heiliger. Ich bitte Dich um diese Gnade bei Gott (hier nennen).

O seliger Märtyrer Petro Verhun, Du wahrer Freund des lebensspendenen Kreuzes, bitte für mich!

O Gott, erhöre meine Bitte auf die Fürsprache des seligen Petro Verhun und schenke mir Frieden. Beruhige die Verwirrungen meiner Seele. Dir sei Lob und Dank gesagt!

VATER UNSER,
AVE MARIA,
EHRE SEI DEM VATER.


Sechster Tag

O seliger Petro Verhun, Du liebevoller Fürbitter, ich bitte Dich, mir die Gnade zu erflehen, die ich sehr nötig habe (hier nennen). Ein einziges Wort, das Du zu Jesus sagst, genügt, dass er mir verzeiht und Mitleid mit mir hat, und dass er meiner Bitte entspricht. Amen.

O seliger Märtyrer Petro, Freude des Himmels und der Erde, bitte für mich!

O Gott, der Du den seligen Petro Verhun ausersehen hast, unsere Anliegen vor Deine göttliche Majestät zu bringen, ich bitte Dich durch seine Fürsprache um diese Gnade (hier nennen). Amen.

VATER UNSER,
AVE MARIA,
EHRE SEI DEM VATER.


Siebter Tag

O seliger Petro Verhun, von allen geliebt, Du kommst allen zu Hilfe, die Dich brauchen. Auf Deine Fürbitte setze ich mein ganzes Vertrauen. Erflehe mir diese Gnade, die ich nötig habe! (Hier nennen). Amen.

O seliger Märtyrer Petro Verhun, Du Stern des Trostes für die Leidenden, bitte für mich!

O Gott, meine zahlreichen Sünden verhindern, dass Deine Gnaden bis zu mir gelangen. Schenke mir die Gnade, Dir Genugtuung zu leisten in Vereinigung mit Deinen unendlichen Verdiensten. Antworte mir auf die Fürbitte des seligen Petro Verhun. Gib meinem traurigen Herzen die Freude, meine Bitte zu erhören. Du Ozean aller Gnaden. Dir gebührt die Ehre und Lob für immer. Amen.

VATER UNSER,
AVE MARIA,
EHRE SEI DEM VATER.


Achter Tag

O seliger Märtyrer Petro, wenn ich daran denke, wie Du während Deiner Verbannung in Sibirien so viel gebetet hast, wie Du sehr hart arbeiten musstest und schwer krank warst, so wird meine Hoffnung und mein Vertrauen auf Deine Fürsprache größer. Ich bitte Dich, hilf mir, dass ich die Gnade erhalte, die ich erflehe (hier nennen).

O seliger Märtyrer Petro, standhaft im Leiden, hilf mir!

O sanfter und demütiger Jesus, der Du Deinen geliebten Petro auf dem Weg der Heiligkeit geführt hast, ich bitte Dich um die Gnade, Dir bis zum Tod treu zu bleiben. Ich liebe Dich, mein Erlöser. Amen.

VATER UNSER,
AVE MARIA,
EHRE SEI DEM VATER.


Neunter Tag


O seliger Märtyrer Petro, nun bin ich am Ende dieser Novene. Mein Herz ist froh, wenn ich mit Dir spreche. Ich bin voller Hoffnung, dass ich von Jesus die Gnade erhalten werde, die ich durch Deine Fürbitte erfleht habe. Ich bereue meine Sünden und ich bemühe mich, gegen die Versuchungen zu kämpfen. Ich hoffe auf die Erfüllung meiner Bitte (hier nennen).

O seliger Petro, mit der Krone der Märtyrer gekrönt, bitte für mich!

O Herr, Du hast die Bitten des seligen Petro gehört und Du hast ihm die Gnade geschenkt, bei Dir mein Fürsprecher zu sein, habe Mitleid mit mir in meiner Not und bewahre mich vor Unglück und Unheil. Amen.
Dir sei Ehre, Lob und Dank für immer!

VATER UNSER,
AVE MARIA,
EHRE SEI DEM VATER.


Die Novene zu Ehren des seligen Petro Verhun hat von Msgr. Petro Kryk, dem Apostolischen Exarchen für die katholischen Ukrainer des byzantinischen Ritus in München am 06. 04. 2004 das Imprimatur erhalten (AZ. 7404/04).


Gebet, das jeden Tag zu Ehren des seligen Petro Verhun verrichtet werden kann


O gütiger, barmherziger und liebenswürdiger Gott, ich werfe mich vor Dir nieder und richte aus tiefstem Herzen ein Dankgebet an Dich für alles, was Du mir auf die Fürbitte des seligen Märtyrers Petro gewährt hast. Ich bin Dir sehr dankbar, o seliger Petro.
Mir fehlen die richtigen Worte, um Dir meine Anerkennung für Deine Wohltaten ausdrücken zu können. Hilf mir, damit ich den Gnaden Gottes entspreche und dass ich Deinen Schutz und Deine Fürsprache verdiene.

VATER UNSER,
AVE MARIA,
EHRE SEI DEM VATER.


Gebet für die Heiligsprechung des seligen Petro Verhun


Aus den Tiefen meiner Seele, O Gott, bete ich Deine unendliche Majestät an. Ich danke Dir für die Gnaden und Gaben, die Du Deinem getreuen Diener, dem seligen Petro Verhun gewährt hast. Ich bitte Dich um seine Heiligsprechung. Gewähre mir in Deiner Vatergüte und Barmherzigkeit die Gnade..., die ich durch seine Fürsprache von Dir erbitte.


Gebetserhörungen


zu Ehren des seligen Petro Verhun bitte senden an:
Postulationsbüro der UGKK,
Pl. Soborna 3a, L'viv-8, Ukraine 79008



Dieser Text wurde entnommen aus:
"Novene zum seligen Märtyrer Petro Verhun"
Verfasserin: Sr. Michaela-Josefa Hutt

Bezugsadresse für diese Novene:
Heilig-Blut-Gemeinschaft vom Erlöser der Welt e.V., Sr. Michaela-Josefa Hutt,
Bühl 1
D-87480 Weitnau




Akathist und Moleben zu Ehren des seligen Märtyrers Petro Verhun


Im Juli 2001 erfolgte die Seligsprechung von Prälat Petro Verhun durch Papst Johannes Paul II während seiner Pastoralreise in die Ukraine zusammen mit anderen Märtyrern.

Der Akathist und das Moleben wurde aus Dankbarkeit für die Liebe des seligen Petro Verhun zu Christus und den ihm anvertrauten Gläubigen geschrieben.

Besonderer Dank gebührt P. Robert Lisseiko für die Übersetzung des Akathist in die ukrainische Sprache. Frau Irena Spiech aus München sei an dieser Stelle herzlich gedankt für ihre Hilfe zur Übersetzung des Molebens.


Der selige Petro Verhun wurde am 18. November 1890 in Horodok  geboren. Am 30. Oktober 1927 erhielt er in der Kathedrale des heiligen Georg in Lemberg die Priesterweihe von Metropolit Andreas Scheptytzkyj.
Am 23. November 1940 wurde der selige Petro Verhun zum Apostolischen Visitator mit den Rechten eines Administrators ernannt.
Anlässlich einer Versammlung der Kleriker wandte er sich mit der Bitte an den Metropoliten Andreas Scheptytzkyj, den Papst zu ersuchen auf dem Territorium des damaligen deutschen Reiches eine Eparchie für die katholischen Ukrainer des byzantinischen Ritus mit einem Bischof zu errichten. Am Fest "Maria Schutz" 1943 weihte er alle Seelsorgestellen in einem besonderen Weiheakt der Gottesmutter. Am 22. Juni 1945 begann nach einer Hausdurchsuchung in Berlin und mit der darauf folgenden Verschleppung nach Kiew das lange und schmerzliche Martyrium des seligen Petro Verhun. Er wurde verurteilt zu acht Jahren Zwangsarbeit und Verbannung. Einen Teil dieser Zeit hielt er sich in verschiedenen Städten im extremen Norden auf. Er erhielt nur unzureichende medizinische Versorgung für seine Krankheiten. 1952 kam er nach Angharsk bei Krasjonarsk. Dort starb er am 7. Februar 1957, durch die Torturen und Misshandlungen seiner Gefangenschaft geschwächt nach langen Jahren der Zwangsarbeit.
Der Gründer der Apostolischen Exarchie für kath. Ukrainer ist ein bedeutender Märtyrer. Mit seiner großen Liebe hat er über alles Böse triumphiert und nimmt Teil am Ostersieg des auferstandenen Christus. Er ist ein großer Fürbitter für alle, die ihn mit Vertrauen anrufen.
Die Reliquien des seligen Petro Verhun wurden am 26. Juli 2004 in Sibirien exhumiert und in die Ukraine überführt. Von der Ukraine aus wurde ein Teil der Reliquien nach Deutschland gebracht.


Akathist zu Ehren des seligen Märtyrers Petro Verhun


Kontakion I
Kommt alle, die ihr Christus liebt und lasst uns ihm eine Hymne des Lobes singen zu Ehren des großen Märtyrers Petro Verhun, der vom Herrn der Heerscharen dazu auserwählt war als ein Vorbild der christlichen Frömmigkeit und Liebe zu dienen für jene, die Christus nachfolgen wollen. Sein Leben weihte der selige Petro dem Dienst als Priester und war der gute Hirte seiner Herde. Aus diesem Grunde gefiel es Gott, seine Askese und Arbeit mit der Krone des Martyriums zu zieren: und nun im himmlischen Königreich ist der selige Petro unser Fürsprecher bei Gott, dass er auf seine Fürbitte hin alle von Unglück und Krankheit befreien möge, die ihn mit Liebe anrufen:

Sei gegrüßt, 0 verehrungswürdiger Märtyrer Petro, Du Fürbitter der Verfolgten!

Ikos I
Der Schöpfer der Engel schenkte Dir gute Eltern. Durch Deine Frömmigkeit hast Du Deine Umgebung erbaut. Die Mühsal der Arbeit hast Du getragen und dennoch viel gebetet. Du hast Deine Pflichten und als Soldat Christi Deinem Volk gedient.

Sei gegrüßt, Du Vorbild der Jugend.
Sei gegrüßt, Du treuer Soldat Christi.
Sei gegrüßt, Du Freund der Sanftmut und Demut.
Sei gegrüßt, Du hast Verfolgung und Ungerechtigkeit um Christi willen
erlitten.

Sei gegrüßt, Du Wächter der Andacht zu Gott. Sei gegrüßt, Du von Weisheit erfüllter Märtyrer.
Sei gegrüßt, 0 verehrungswürdiger Märtyrer Petro, Du Fürbitter der Verfolgten!

Kontakion II
Die Schönheit der göttlichen Liturgie hast Du von Jugend an geliebt. Christus, das ewige Wort berief Dich zum Dienst am Altar. Mit Hingabe und Fleiß hast Du die heilige Theologie studiert und der Heilige Geist erschloss Dir das Verständnis der Heiligen Schrift. Er vollendete Dein Bemühen und Du wurdest durch einen auserwählten Diener des Allerhöchsten vom Metropoliten Scheptytzkyj zum Priester geweiht. Dafiir rufen wir voll Freude zu Gott: Alleluja.

Ikos II
Die Vorsehung des Allerhöchsten führte Dich nach vielen Drangsalen nach Berlin und dort warst Du ein eifriger Priester und hast den Gläubigen voll Hingabe gedient. Für den Dienst im Hause Gottes hast Du Dich verzehrt und viele Stunden des Gebets vor dem Tabernakel verbracht. Deshalb singen wir Dir zur Ehre Gottes folgenden Lobgesang:
Sei gegrüßt, Du hast Dein Kreuz auf ein neues Golgotha getragen.
Sei gegrüßt, Du hast die heiligste Eucharistie über alles geliebt.
Sei gegrüßt, Du hast mit Andacht und Hingabe die göttliche Liturgie
gefeiert.
Sei gegrüßt, Du hast Deine Gläubigen wie ein Vater geliebt.
Sei gegrüßt, Du eifriger Arbeiter im Weinberg des Herrn.
Sei gegrüßt, Du Freund des großen Metropoliten Scheptytzkyj.
Sei gegrüßt, 0 verehrungswürdiger Märtyrer Petro, Du Fürbitter der Verfolgten!

Kontakion III
Der große Metropolit Scheptytzkyj bat den Papst um die Errichtung einer deutschen Exarchie. Seine Bitte fand Gehör und Du wurdest zum Apostolischen Visitator ernannt. Voll Liebe zur Gottesmutter und im Vertrauen auf ihren mächtigen Schutz hast Du die Dir anvertraute Exarchie feierlich der allheiligen Gottesmutter geweiht. Dafür preisen wir unseren barmherzigen Gott und rufen voll Freude: Alleluja.

Ikos III
Mit einem brennenden Verlangen hast Du die ukrainischen Priester aufgerufen, sich für das ukrainische Gottesvolk zu opfern. Als eine wunderbare und heilige Sache galt für Dich die Erneuerung der heiligen Kirche. Du hast die Dir anvertrauten Priester und Gläubigen über alles geliebt und ihnen demütig gedient. Mit Dir beten wir für die Heilige Kirche und rufen zum Herrn:
Sei gegrüßt, Du Vorbild der Demut.
Sei gegrüßt, Du wahrhaftiger Diener des Gottesvolkes.
Sei gegrüßt, Du seeleneifriger Hirte.
Sei gegrüßt, Du hast Dein Herz den guten Werken geöffnet.
Sei gegrüßt, Du rufst uns dazu auf, die Werke der Barmherzigkeit zu tun. Sei gegrüßt, Du salbst uns mit dem Öl der Barmherzigkeit.

Sei gegrüßt, 0 verehrungswürdiger Märtyrer Petro, Du Fürbitter der Verfolgten!

Kontakion IV
Der himmlische Vater liebte Dich sehr und wollte, dass Du Seinem geliebten Sohn gleichförmig würdest. Am Palmsonntag begann Deine Verfolgung und Du wurdest darin Deinem Erlöser ähnlich. Du wolltest, dass Deine Priester sich nach München retten, aber Du selbst hast Dein Leben nicht geschont und bist in Berlin geblieben. Für diese Tapferkeit preisen wir Gott und rufen: Alleluja.

Ikos IV
In Deinem Herzen trägst Du das Bild des guten Hirten, der sein Leben hingibt für seine Herde. 0 wahrhaftig getreuer Petro, für Dich galt das Wort des Herrn: Es hat niemand eine größere Liebe als der, welcher sein Leben hingibt für seine Freunde. Du hast diese Liebe gehabt und die wunderschönen Worte gesprochen: „Solange in Berlin auch nur ein Ukrainer bleibt, bleibe auch ich dort." Wir alle bitten um Deine Fürsprache bei Gott um Deiner Liebe willen und rufen zu ihm:

Sei gegrüßt, Du wahres Vorbild des guten Hirten.
Sei gegrüßt, Du hast für die deutsche Exarchie der Ukrainer mit dem Preis Deines Blutes bezahlt.
Sei gegrüßt, Dein Blut wurde zum Samen des Aufbaus Deiner Kirche. Sei gegrüßt, der Thron unseres Bischofs steht auf dem heiligen Boden, der mit Deinem Blut getränkt ist.
Sei gegrüßt, Dein Hirtenstab ist gekrönt mit der Krone des Martyriums.

Sei gegrüßt, 0 verehrungswürdiger Märtyrer Petro, Du Fürbitter der Verfolgten!

Kontakion V
Du hast uns als ein leuchtender Stern, der am Firmament der Kirche strahlt, die Tugend des Glaubens gezeigt, o Märtyrer Christi. Und erbaut und ergriffen von der Schwere Deiner Leiden bieten wir Gott diese Hymne des Dankes für Dich und rufen zu ihm: Alleluja.

Ikos V
Wie können Engel und Menschen sich nicht wundern, wenn sie die Tiefe Deiner Liebe und Deiner Hingabe betrachten? Du hättest der Verschleppung nach Sibirien leicht entgehen können, aber die Überzeugung, Deine priesterliche Pflicht unter Gefahren erfüllen zu sollen und das Bewusstsein, dass der Hirte bis zuletzt zu seiner Herde gehört, um ihre Stärke und ihr Trost zu sein, hielt Dich zurück.

Sei gegrüßt, Du Hirte der für seine Schafe sein Leben hingab.
Sei gegrüßt, Du Vorbild der Treue bis zum Blutvergießen.
Sei gegrüßt, Du Purpurträger des Gewandes der Märtyrer.
Sei gegrüßt, Du Vorbild der Priester.
Sei gegrüßt, Du hast das Gottesvolk im Glauben gestärkt.
Sei gegrüßt, Du segnest alle, die Zuflucht zu Deinen heiligen Reliquien
nehmen.

Sei gegrüßt, 0 verehrungswürdiger Märtyrer Petro, Du Fürbitter der Verfolgten!

Kontakion VI
Als ein wahres Vorbild der Frömmigkeit hast Du inmitten der Verfolgung für Deine Feinde gebetet um stark zu sein inmitten von großen Drangsalen und wir, die wir Deine Leiden vor den Augen unseres Geistes haben, rufen voller Dankbarkeit für Deine Treue: Alleluja.

Ikos VI
Angesichts der Drangsale, die über Dein Vaterland Ukraine und Deine Wahlheimat Deutschland kamen, hast Du schwer gelitten. Während einer Hausdurchsuchung in Deiner Wohnung ergriffen Dich Deine Verfolger und verschleppten Dich zum Gericht nach Kiew. Wie unserem Herrn Jesus Christus wurde Dir von ungerechten Anklägern hinter verschlossenen Türen der Prozess gemacht. Mit Dir saßen zwei Märtyrer und das Oberhaupt der GriechischKatholischen Kirche auf der Anklagebank. Wie ein Lamm, das vor dem Scherer verstummt, wurdest Du zu acht Jahren Verbannung und Zwangsarbeit verurteilt. Dadurch wurde uns Deine Ähnlichkeit mit Christus enthüllt und wir rufen Dir zu:

Sei gegrüßt, Du aus Liebe zu Christus geopfertes Lamm.
Sei gegrüßt, Du wahrer Priester des Herrn, der in Treue auf Kaivaria
blieb.
Sei gegrüßt, Du Träger des lebenspendenden Kreuzes.
Sei gegrüßt, Du Vorbild der Treue zu Deiner Kirche inmitten der Ver
folgung.
Sei gegrüßt, Du hilfst uns den Willen Gottes in den Fügungen unseres
Lebens zu sehen.
Sei gegrüßt, Deine Verbannung wurde zum Segen für Deine Exarchie.

Sei gegrüßt, 0 verehrungswürdiger Märtyrer Petro, Du Fürbitter der Verfolgten!

Kontakion VII
Du hast inmitten Deiner Prüfung und Deines Leides versucht, anderen zu helfen und sie zu trösten. Nicht Dein eigenes Leid stand an erster Stelle, sondern das der anderen. Du hast das Wort Christi erfüllt: Wer mein Jünger sein will, der nehme sein Kreuz auf sichund folge mir nach. Du hast Dich für andere geopfert und Dein Herz war bei ihren Nöten und aus diesem Grunde danken wir Gott für Deine selbstlose Hingabe und rufen: Alleluja.

Ikos VII
Zeugen berichten über Deine Güte gegenüber den Menschen, doch kein Leiden, Folter und Versprechen, nichts konnte Dich dazu veranlassen, Deinen Glauben oder Ritus zu ändern. Du wurdest zu Verhören geholt, einige in der Woche und manchmal täglich. Viele davon waren in der Nacht. Man folterte Dich mit grellem Licht und entzog Dir den dringend nötigen Schlaf. Oft quälte man Dich so, dass man Dich mit kaltem Wasser wiederbeleben musste. All das hast Du aus Liebe zu Christus gelitten und wir rufen zu Dir:

Sei gegrüßt, Du Vorbild der Standhaftigkeit.
Sei gegrüßt, Du heroischer Dulder.
Sei gegrüßt, wahrhaftig groß ist Dein Lohn im Himmel.
Sei gegrüßt, Du hast Dich einzigartig bewährt inmitten von Prüfungen.
Sei gegrüßt, inmitten von Dornen stieg der Rosenduft Deines Opfers
zum Himmel empor.
Sei gegrüßt, Du hast unbeschreibliche Tapferkeit im Leiden gezeigt.

Sei gegrüßt, 0 verehrungswürdiger Märtyrer Petro, Du Fürbitter der Verfolgten!

Kontakion VIII
Du musstest mit ansehen, wie in Deinem Heimatland die Kirche zerstört, unschuldige Menschen getötet und der Gottesdienst verboten wurde. Inmitten dieser Drangsale hast Du den Mut nicht verloren, sondern die Prüfung aus der Hand Gottes angenommen. Wegen Deiner Ergebung in den heiligen Willen Gottes rufen wir Dir zu: Alleluja.

Ikos VIII
Du hast Dich bewährt in der Verbannung durch Dein unablässiges Gebet. Der Heilige Geist ist unter unaussprechlichen Seufzern für Dich vor der Hochheiligen Dreifaltigkeit eingetreten. Dein starkes Gebet gab Dir Kraft, in der tiefsten Verlassenheit durchzuhalten und durch die Größe Deines Opfers zum Aufbau Deiner Kirche beizutragen. Inständig bitten wir Dich um Deine Gebete und Deine Fürbitte bei Gott und rufen Dir zu:

Sei gegrüßt, Du Vorbild des immerwährendes Gebets.
Sei gegrüßt, Du neuer Mose, der für sein Volk die Arme ausstreckte, damit es der Feind nicht überwältige.
Sei gegrüßt, dessen Herz erfüllt war vom Licht des Heiligen Geistes. Sei gegrüßt, Du Vorbild der Stärke.
Sei gegrüßt, der Weihrauch Deiner Gebete und Deines Opfers waren Gott sehr wohlgefällig.

Sei gegrüßt, 0 verehrungswürdiger Märtyrer Petro, Du Fürbitter der Verfolgten!

Kontakion IX
Deine Peiniger brachten dich in ein Lager im extremen Norden bei Inta und Verkuta. Zwei Städte, die bekannt sind für die Härte ihres Klimas und die Schwere der Lebensgewohnheiten. Nur zweimal im Jahr durftest Du auf russisch schreiben. Angesichts Deiner Einsamkeit und Verlassenheit, die Du tapfer im Glauben an die Auferstehung ertragen hast, rufen wir: Alleluja.

Ikos IX
Im Jahr 1952 bist Du nach Angharsk in der Region von Krasnojarsk gebracht worden. Aus Angharsk hast Du Deiner Schwester Galya geschrieben: „Mein Los ist schrecklich. Ich arbeite acht Stunden am Tag, abwechselnd eine Woche am Tag und eine bei Nacht. Ich verdiene acht Rubel am Tag". Deine Arbeit war so hart, dass Du schwer krank dabei geworden bist. Dabei hast Du so tapfer gelitten und fest daran geglaubt, dass Deine Griechisch-Katholische Kirche wieder auferstehen wird. Zum Dank für diesen Glauben rufen wir Dir zu:

Sei gegrüßt, Du sanftmütiger Dulder.
Sei gegrüßt, Du gehorsamer Befolger des göttlichen Willens.
Sei gegrüßt, Du starkmütiger Kämpfer inmitten von Leid und Not.
Sei gegrüßt, Du treuer Helfer Deiner Mitgefangenen.
Sei gegrüßt, Du eifriger Seelsorger unter den Verbannten.
Sei gegrüßt, Du Stern über der Einsamkeit von Sibirien.

Sei gegrüßt, 0 verehrungswürdiger Märtyrer Petro, Du Fürbitter der Verfolgten!

Kontakion X
Verbannt nach Angharsk, verborgen vor den Augen der Welt, hast Du Dich unter Gebet und Fasten auf Dein Ende vorbereitet. Verloren in der Leere der sibirischen Wildnis, auf der einen Seite undurchdringliches Dickicht und auf der anderen Seite ein Fluss — das war Dein Exil auf Erden. Schwerste Arbeit als Holzfäller und Scharen von Insekten als lebendige Geißel waren Deine Prüfung, Du bist Christus wahrhaft gleichförmig geworden, seliger Petro. Wegen Deiner Kraft auszuharren unter unvorstellbaren Leiden, rufen wir zu Gott der Dich im Martyrium stärkte: Alleluja.

Ikos X
Als Nachfolger des guten Hirten hast Du während Deiner Verbannung Deine Mitgefangenen betreut. Auf diese Weise wuchs der Glaube im fernen Sibirien. Du hast die Barmherzigkeit gelebt und dies obwohl Deine Peiniger kein Erbarmen kannten. Innere Blutungen und am Ende eine Lungenentzündung setzten Deinem Leben ein Ende. Für Dich gab es keine Medikamente und keine Diät, nur einmal eine schwere Operation, die Dich viel leiden ließ. Weil Du barmherzig geblieben bist inmitten von so viel Unbarmherzigzeit rufen wir Dir zu:

Sei gegrüßt, Du Vorbild der Barmherzigkeit
Sei gegrüßt, Du Verkünder des Friedens.
Sei gegrüßt, von Liebe überfließend für Dein Volk.
Sei gegrüßt, Du hast den Glauben bis zum Ende bewahrt.
Sei gegrüßt, Du warst ein Vorbild von Sanftmut und Vergebung.
Sei gegrüßt, Du hast das Licht Christi in der Finsternis getragen.

Sei gegrüßt, 0 verehrungswürdiger Märtyrer Petro, Du Fürbitter der Verfolgten!

Kontakion XI
Christus, der alle Herzen erforscht, der seine Kirche auf das Blut der Märtyrer gründete und alle Menschen retten will, ließ Dich heranwachsen zu einem starken Baum, der reiche Frucht bringen sollte. Er erwählte Dich zu einem lebendigen Baustein seiner Gemeinde und voll Freude über die Größe Deiner Erwählung rufen wir: Alleluja.

Ikos XI
Als edler Priester des Herrn hast Du während Deiner Verbannung in der Verborgenheit die göttliche Liturgie gefeiert und auf den Diskos konntest Du vereint mit dem Opfer Christi Deine eigenen Opfer und Leiden legen. Die allheilige Gottesmutter strahlte wie ein Stern über der Wildnis von Sibirien. In schweren Stunden war sie Dein Trost, Deine Stärke und Dein Schild gegen das Böse. Du hast sie als Kind schon geliebt und sie war Dir Mutter bis in den Tod. Flehe Du mit uns zur allheiligen Gottesmutter, dass sie unsere Bitten vor Gottes Angesicht bringen möge. Wir alle rufen Dir deshalb zu:

Sei gegrüßt, Du Liebling der allheiligen Gottesmutter.
Sei gegrüßt, Du getreuer Diener Mariens.
Sei gegrüßt, Du Vorbild bei der Feier der heiligen Liturgie.
Sei gegrüßt, Du Lehrer der Weisheit.
Sei gegrüßt, Du hast mit Christus für die Sünden Deines Volkes gelit
ten.
Sei gegrüßt, Du Fürsprecher der Priester.

Sei gegrüßt, 0 verehrungswürdiger Märtyrer Petro, Du Fürbitter der Verfolgten!

Kontakion XII
0 glorreicher Märtyrer! Du hast mit Christus den Kelch des Leidens bis zuletzt getrunken. In Verlassenheit wurdest Du heimgeholt aus der Verbannung Sibiriens in die Höhen des Paradieses. 0 seliger Märtyrer, der Du Dich eines unaussprechlichen Lohnes im Himmel erfreust, vergiss uns nicht, die wir Deiner Leiden gedenken damit wir vereint mit Dir und den himmlischen Chören rufen: Alleluja.

Ikos XII
O seliger Petro, Du bist inmitten der Stürme Deines Lebens wie ein Fels in der Brandung gestanden. Christus der Herr krönte Dich mit der Krone der Märtyrer. Die Edelsteine Deiner Opfer und Leiden erglänzen in himmlischer Herrlichkeit Du singst im himmlischen Jerusalem einneues Lied und folgst dem Lamm wohin es geht. Voller Freude über Deine Glorie im Himmel rufen wir Dir zu:
Sei gegrüßt, Du hast den Lorbeer des Siegers errungen.
Sei gegrüßt, Du hast den guten Kampf gekämpft.
Sei gegrüßt, Du glorreicher Blutzeuge für Christus.
Sei gegrüßt, Du hast die Dornenkrone des Leidens angenommen.
Sei gegrüßt, Du darfst teilnehmen an der Herrlichkeit des himmlischen
Jerusalem.
Sei gegrüßt, Du Fürsprecher für alle Leidenden und Bedrängten.

Sei gegrüßt, 0 verehrungswürdiger Märtyrer Petro, Du Fürbitter der Verfolgten!

Kontakion XIII
Mit unseren Worten des Lobes wollen wir den Siegeskranz weben, um damit den Märtyrer von Angharsk zu schmücken. Wenn wir seiner Mühen und Leiden gedenken, so sind wir angesichts unseres Kleinmuts beschämt. Du, o seliger Petro hast tapfer durchgehalten während uns schon kleine Kreuze zu viel sind. Um Deinen Bekennermut zu loben rufen wir zu Gott: Alleluja.

Ikos XIII
Wir singen Dir Lobgesänge, o seliger neuer Märtyrer, denn unter Todesgefahr hast Du Christus als Gott bekannt in Gegenwart seiner Feinde. Gott wurde verherrlicht durch Deine Seligsprechung inmitten zahlreicher Blutzeugen und Bekenner der Ukraine. Christus, der Herr wollte, dass Dir Ehre zuteil werde, weil Du ihn mit Deinem Blut verherrlicht hast. Darum singen wir Gott Lobgesänge und rufen Dir zu:

Sei gegrüßt, Du bist wie Daniel, der in die Löwengrube geworfen
wurde.
Sei gegrüßt, Du bist wie ein siebenarmiger Leuchter, der vor dem Throne
Gottes brennt.
Sei gegrüßt, Du bist gekleidet in den Purpur des Martyriums.
Sei gegrüßt, Du bist ein heiliger Priester des Lammes.
Sei gegrüßt, Du leuchtender Stern des himmlischen Jerusalem.
Sei gegrüßt, Du erhebst Deine heiligen Hände als unser Fürbitter bei
Gott.

Sei gegrüßt, 0 verehrungswürdiger Märtyrer Petro, Du Fürbitter der Verfolgten!

Ein Gebet zum seligen Märtyrer Petro Verhun
O seliger Märtyrer Petro! Der Herr hat Dich auserwählt, um dem Volk Gottes in schwerer Zeit ein treuer Hirte zu sein.
Du hast die Dir anvertrauen Gläubigen wie ein guter Vater geliebt und Dein Leben für sie hingegeben. Der Herr hat Dich wie Gold im Feuerofen geprüft und zugelassen, dass große Drangsale über Dich kamen. Wie ein neuer Job wurdest Du Deiner Freiheit beraubt und in die Verbannung gesandt. Du hast menschliche Hilfe entbehrt und warst gezeichnet durch schwere Krankheit. Du durftest Deine Heimat nicht wiedersehen und bist allein in der Verbannung heimgegangen zum Herrn. Weil Du all das erduldet hast trägst Du jetzt die strahlende Krone der Märtyrer. Lege Fürsprache für uns ein, dass der Herr unsere Sünden vergeben möge. Du hast die allheilige Gottesmutter sehr geliebt. Bitte vereint mit ihr am Throne Gottes für unser Anliegen ... Hilf uns in Treue die Gebote Gottes zu halten. Damit wir mit Dir den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist verherrlichen, jetzt und allezeit, von Ewigkeit zu Ewigkeit Amen.

Sei gegrüßt, 0 verehrungswürdiger Märtyrer Petro, Du Fürbitter der Verfolgten!


Moleben zu Ehren des seligen Märtyrers Petro Verhun


Priester: Gepriesen sei unser Gott, jetzt und allezeit und von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Volk: Amen.

Priester: Ehre sei Dir unser Gott, Ehre sei Dir!

Volk: Himmlischer König, Du Tröster und Geist der Wahrheit, der Du überall bist und alles erfüllst. Schatzkammer der Güter und Spender des Lebens, komm und nimm Wohnung in uns, mache uns frei von jeder Makel und rette, Gütiger unsere Seelen.

Heiliger Gott, heiliger Starker, heiliger Unsterblicher, erbarme Dich unser. ( 3x )

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, jetzt und allezeit und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Allheilige Dreifaltigkeit, erbarme Dich unser: Herr mach uns rein von unseren Sünden: Gebieter vergib unsere Verfehlungen: Heiliger, suche heim und heile unsere Schwächen um Deines Namens willen.
Herr, erbarme Dich. ( 3x )

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, jetzt und allezeit und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Vater unser im Himmel, geheiligt werde Dein Name, Dein Reich komme, Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigem. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.

Priester: Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit, Vater, Sohn und Heiliger Geist, jetzt und allezeit und von Ewigkeit zu Ewigkeit

Volk: Amen.

Tropar: (Ton 4)
Seliger Märtyrer Petro. In der Nachfolge Christi gabst Du Dein Leben hin für Deine Herde. Inspiriert von Gott hast Du Deinen Leib und Deine Seele Ihm als ein lebendiges Opfer dargebracht. Die Bosheit Deiner Peiniger wurde von Dir durch Sanftmut und Feindesliebe besiegt. Erfüllt vom Heiligen Geist hast Du inmitten von Drangsalen das Gebet auf wunderbare Weise geübt. Deshalb wurdest Du ein vorbildlicher Lehrer der Wahrheit, der für seinen Glauben sein Leben hingab. O Märtyrer und Bekenner Petro, bitte Christus unseren Gott, dass er unsere Seelen retten möge.
Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, jetzt und allezeit und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Bohorodytschyn: (Ton 4)
O Jungfrau, ganz unbefleckte Mutter, von Christus unserem Gott, ein Schwert durchdrang Deine allheilige Seele als Du sahst wie sich Dein Sohn und Gott willig kreuzigen ließ. Darum, 0 Hochgepriesene, unterlasse niemals ihn zu bitten, dass er uns die Vergebung unserer Sünden gewähren möge.

Lobpreis:
Wir preisen Dich, 0 seliger Prälat und Märtyrer Petro. Wir verehren Deine kostbaren Leiden, die Du getragen hast um Christi Willen. Vers: Gott ist für uns eine Zuflucht und Stärke, ein Helfer, der uns nahe ist in Zeiten der Trübsal.
Vers: Sie vergossen ihr Blut wie Wasser.
Vers: Der gerechte Mann wird für immer in Erinnerung sein; vor übler Nachrede wird er keine Furcht haben.
Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, jetzt und allezeit und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Priester: Lasst uns aufmerksam sein. Friede sei mit Euch allen. Weisheit! Lasst uns aufmerksam sein.

Volk: (Prokimen Ton 4)
Die Gerechten riefen um Hilfe und der Herr erhörte sie. Er befreite sie aus all ihren Nöten.

Vers: Viele Prüfungen haben die Gerechten, aber von ihnen allen wird der Herr sie befreien.

Priester: Lasst uns beten zum Herrn. Volk: Herr, erbarme Dich.

Priester: Denn Du, unser Gott, bist heilig und Du wohnst bei den Heiligen und wir verherrlichen Dich, Vater, Sohn, und Heiliger Geist, jetzt und allezeit und von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Volk: Amen. Möge alles was atmet den Herrn loben.

Vers: Lobet Gott in den heiligen Stätten, lobt ihn an den Orten seiner Macht.

Priester: Auf dass wir würdig werden das heilige Evangelium zu hören, in Frieden lasset uns beten zum Herrn.

Volk: Herr, erbarme Dich. ( 3x )

Priester: Weisheit! Stehet aufrecht! Lasst uns das heilige Evangelium hören. Frieden sei mit euch allen.

Volk: Und mit deinem Geiste.

Priester: Lesung aus dem heiligen Evangelium nach Lukas. Volk: Ehre sei Dir, 0 Herr, Ehre sei Dir.

Priester: Haben wir acht!

Man wird euch um meines Namens Willen den Gerichten der Synagogen übergeben, ins Gefängnis werfen und vor Könige und Stadthalter bringen. Dann werdet ihr Zeugnis ablegen können. Nehmt euch fest vor nicht im Voraus für eure Verteidigung zu sorgen; denn ich werde euch die Worte und die Weisheit eingeben, sodass all eure Gegner nicht dagegen ankommen und nichts dagegen sagen können. Sogar eure Eltern und Geschwister, eure Verwandten und Freunde werden euch ausliefern und manche von euch wird man töten. Und ihr werdet um meines Namens Willen von Allen gehasst werden. Und doch wird euch kein Haar gekrümmt werden. Wenn ihr standhaft bleibt, werdet ihr das Leben gewinnen. ( Lk 21, 12-19)

Volk: Ehre sei Dir, 0 Herr, Ehre sei Dir.

Priester: Seliger Märtyrer Petro, Du hast gelitten und bist gestorben um Christi Willen, bitte für uns Sünder.

Volk: Seliger Märtyrer Petro, bitte Gott für uns.

Seliger Märtyrer Petro, Du hast das Evangelium mit Deinem Leben verkündet bitte für uns Sünder.
Seliger Märtyrer Petro, Du hast Dein Herz den guten Werken geöffnet, bitte für uns Sünder.
Märtyrer Petro, Du bist fest gestanden im Glauben gegen den Atheismus, bitte für uns Sünder.
Seliger Märtyrer Petro, Du hast das Wort Gottes in der Verbannung verkündet, bitte für uns Sünder.
Seliger Märtyrer Petro, Du hast Dein Kreuz auf ein neues Golgotha getragen, bitte für uns Sünder.
Seliger Märtyrer Petro, Du bist Christus treu geblieben inmitten von langen Jahren des Leidens und der Verfolgung, bitte für uns Sünder. Seliger Märtyrer Petro, Du hast für die deutsche Exarchie der Ukrainer mit dem Preis Deines Blutes bezahlt, bitte für uns Sünder. Seliger Märtyrer Petro, Du hast Deine Gläubigen wie ein Vater geliebt, bitte für uns Sünder.
Seliger Märtyrer Petro, Du hast Deine Herde angesichts der Verfolgung nicht verlassen, bitte für uns Sünder.
Seliger Märtyrer Petro, Du hast den Willen Gottes auf vollkommene Weise erfüllt, bitte für uns Sünder.
Seliger Märtyrer Petro, Du bist ein großes Vorbild für die Priester, bitte für uns Sünder.
Seliger Märtyrer Petro, Du bist ein Vorbild in der Andacht zur Gottesmutter, bitte für uns Sünder.
Seliger Märtyrer Petro, Du Vorbild der Treue bis zum Blutvergießen, bitte für uns Sünder.
Seliger Märtyrer Petro, Ihr treuester Sohn der Griechisch-Katholischen Kirche, bitte für uns Sünder.
Seliger Märtyrer Petro, Dein Tod ist hineingenommen in den Sieg des auferstandenen Christus, bitte für uns Sünder.

Priester: Unsere Häupter verneigend und unsere Knie beugend, lasset uns zum Herrn beten.

Volk: Herr, erbarme Dich. ( 3x )

Priester: O Herr, unser Gott, Du hast uns so sehr geliebt, dass Du uns Deinen Sohn Jesus Christus gesandt hast, der uns den Weg der Vollkommenheit durch den Weg des Kreuzes zeigte. Er war Dir gehorsam, seinem Vater und nahm Knechtsgestalt an sogar bis zum Tod. Deswegen hast Du ihn erhöht und ihm den Namen „Herr" gegeben.

Du rufst Alle, an Dich zu glauben und Deinem Weg zu folgen. Wir danken Dir für die Gnade, die Du Petro Verhun geschenkt hast, sodass er fähig war, den letzten Preis der Treue an Dich zu entrichten, indem er sein Leben hingab. Seine Liebe für Dich war die Ursache seines Todes. Damit er Dir und Deiner Wahrheit die Treue halten konnte. Wir danken Dir dafür, dass Du ihn in Deinem himmlischen Königreich verherrlichst, dass er für uns Alle ein leuchtendes Vorbild Deiner machtvollen Gegenwart in unserem Leben sein möge. Damit das, was uns möglich ist durch Dich möglich wird, unser Herr und Gott. Wir bitten Dich, dass Du uns die Gnade der Treue und Großzügigkeit gewähren mögest, damit wir versuchen Deiner Liebe zu entsprechen. Hilf uns, auf die Fürbitte des seligen Petro, immer standhaft im Glauben und Dir und Deinen Geboten treu zu sein.

O allheilige Gottesmutter und Mutter des heiligen Schutzes, die der selige Märtyrer Petro so sehr geliebt hat, führe uns zu Deinem Sohn Jesus Christus. Verleihe uns die Stärke, ihm in allen Umständen unseres Lebens zu folgen. Wir stellen uns selbst unter Deinen mächtigen Schutz.

Denn alle Herrlichkeit und Ehre gebührt Dir, Vater, Sohn und Heiliger Geist, jetzt und allezeit und von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Volk: Amen. 

Priester: Erbarme Dich unser, 0 Gott, gemäß Deines großen Erbarmens rufen wir zu Dir, höre uns und habe Erbarmen.

Volk: Herr, erbarme Dich. ( 3x )

Priester: Lasset uns beten, dass unser Herr und Gott seinen seligen Märtyrer Petro zu den Reihen der Heiligen erhebt, 0 Herr, höre uns und habe Erbarmen.

Volk: Herr, erbarme Dich. ( 3x )

Priester: Wieder lasst uns beten, dass er diese Stadt und diese heilige Kirche und jede Stadt, jedes Dorfund jede Region von Hunger, Seuche, Überflutung, Feuer, Bürgerkrieg, Aufstand und fremder Besetzung bewahren möge; und dass unser Gott, der gut ist und uns Alle liebt, uns unsere Sünden vergeben möge und seinen gerechten Zorn zurückhalte und dass er mit uns Erbarmen haben möge.

Volk: Herr, erbarme Dich. ( 3x )

Priester: Höre uns, 0 Gott unser Erlöser, Hoffnung all jener, die leben bis an die weiten Enden der Erde und jene, die unterwegs sind bei See, Luft und Land; sei gnädig zu uns, 0 Meister, vergib uns unsere Sünden und habe Erbarmen mit uns, denn Du bist ein gnädiger Herr, der den Menschen liebt, und wir verherrlichen Dich, Vater, Sohn und Heiliger Geist, jetzt und allezeit und von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Volk: Amen.

Priester: Weisheit!

Volk: Geehrter als die Cherubim und unvergleichlich herrlicher als die Seraphim: unversehrt hast Du das göttliche Wort geboren, Du wahrhaft Gottesgebärerin sei hochgepriesen.

Priester: Ehre sei Dir, Christus Gott, unsere Hoffnung, Ehre sei Dir.

Volk: Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, jetzt und allezeit und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.
Herr, erbarme Dich. ( 3x )
Gib den Segen.

Priester: Möge Christus, unser wahrer Gott, durch die Gebete seiner allheiligen Mutter und unserer ehrwürdigen und Gott tragenden Apostel und vom seligen Märtyrer Petro und allen Heiligen, Erbarmen haben mit uns und uns retten, denn er ist gut und liebt uns alle.

Volk: Amen.

Dieser Text wurde entnommen aus:
"Akathist und Moleben zu Ehren des seligen Märtyrers Petro Verhun"
Verfasserin: Sr. Michaela-Josefa Hutt

Heilig-Blut-Gemeinschaft vom Erlöser der Welt e.V., Sr. Michaela-Josefa Hutt,
Bühl 1
D-87480 Weitnau


Zurück



Kontakt


Heilig-Blut-Gemeinschaft e.V.
Bühl 1, 87480 Weitnau

Tel.: 08375/929820
E-Mail: info@heilig-blut.com

Spenden


Mit Ihrer Spende unterstützen Sie unser Medienapostolat.

Spendenformular EU
Spendenformular Schweiz

Medien


zum Katalog St. Josefs-Versand ...
St. Josefs-Versand

Hier finden Sie unseren aktuellen Katalog ...

Rechtliches & Nützliches


Sitemap anrufen
Datenschutz
Impressum

Zurück zur Startseite!

© 2017 Heilig-Blut-Gemeinschaft e.V.
Alle Rechte vorbehalten . made by ...