Zurück zur Startseite!
Suche:
EN FR IT ES PT PL UA RU


ONLINE-KIRCHE DES BARMHERZIGEN JESUS
SANKT-JOSEFS-ONLINE-KIRCHE
ONLINE-KAPELLE DER GOTTESMUTTER MARIA DER KNOTENLÖSERIN
Linkes Seitenschiff
»   Gottesmutter mit den drei Händen
»   Ikone Mutter und Königin der Ukraine
»   Entschlafung Mariens
»   Heilige Familie
»   Heiliger Josef, der Gerechte
»   Heiliger Erzengel Michael
»   Heiliger Johannes der Täufer
»   Heiliger Nikolaus von Myra
»   Heiliger Charbel Makhlouf
Ikonostase
Rechtes Seitenschiff
VIRTUELLE GEBETSKAPELLE FÜR KREBSKRANKE
VIRTUELLE GEBETSKAPELLE FÜR PSYCHISCH KRANKE
ONLINE-KAPELLE DES HEILIGEN CHARBEL
ONLINE-KIRCHE DER HEILIGEN PHILOMENA
DER IRISCHE SEGENSGARTEN
Live-Stream Eucharistische Anbetung



Ikone des hl Josef, gemalt von Alfred Rebhan aus Teuschnitz.
Ikone des hl Josef, gemalt von Alfred Rebhan aus Teuschnitz.

Heiliger Josef, der Gerechte - Gebete


Der folgende Text wurde entnommen aus dem Buch "Hymnos Akathistos zum heiligen Joseph", Hrsg. Studienkloster des heiligen Joseph in Lemberg, Übersetzerin: Irena Spiech, München


Im Namen Gottes!

Akathistos zum heiligen Joseph


Kontakion I


Den heiligen Joseph, den mächtigen Beschützer, lobpreisen wir in unseren Liedern! Da Du es wagst vor Gott zu treten, bete für uns, und wir singen:

Freue Dich, Du heiliger Beschützer der Unbefleckten Jungfrau!


Ikos I


Der Engel des Herrn erschien dem gerechten Joseph im Traum, um ihm die wundervolle Botschaft des Herrn zu überbringen, und er sagte:

Freue Dich, Joseph, Du Sohn Davids,
Freue Dich, denn Gott hat sich Israels erbarmt, Freue Dich, denn das Versprechen wird wahr,
Freue Dich, denn die Prophezeiungen erfüllen sich, Freue Dich, denn der Allmächtige hört das Jammern der Gefangenen,
Freue Dich, denn Gott erinnert sich an Sein geliebtes Volk, Freue Dich, denn der Hirte kommt zu Seinen Schafen, Freue Dich, denn der Besitzer schaut nach Seinem Weinberg, Freue Dich, denn die Jungfrau hat empfangen,
Freue Dich, denn sie wird das Kind Gottes gebären, Freue Dich, denn Du wirst Ihm den Namen Jesus geben, Freue Dich, denn Gott kommt zu Seinem Volk,

Freue Dich, Du heiliger Beschützer der Unbefleckten Jungfrau!


Kontakion 2


Da er das Wunder aller Wunder erblickte, nahm Joseph auf Geheiß Gottes Maria in sein Haus und pries Gott: Alleluja!

Ikos 2


Da wir über das unergründliche Geheimnis nachdenken, ehren wir die Weisheit Gottes. Wir verneigen uns vor dem heiligen Beschützer Joseph und rufen:

Freue Dich, Du seliger und wahrhafter Mann,
Freue Dich, denn Du schenktest kein Gehör den unehrenhaften
Ratschlägen,
Freue Dich, denn Du bist nicht den Weg der Sünde gegangen,
Freue Dich, denn Du hörtest auf das Wort Gottes,
Freue Dich, denn Du befolgtest den Ratschlag des Engels,
Freue Dich, denn Du glaubtest an das Wort des himmlischen
Boten,
Freue Dich, denn Du nahmst Deine Frau bei Dir auf,
Freue Dich, denn Du hast ihre Unschuld bewahrt,
Freue Dich, Du Diener des heiligen Schreins Gottes,
Freue Dich, Du Beschützer der Heiligsten aller Heiligen,
Freue Dich, Du Behüter des himmlischen Baumes,
Freue Dich, Du Bewacher der unsterblichen Frucht,

Freue Dich, Du heiliger Beschützer der Unbefleckten Jungfrau!


Kontakion 3


Die Kraft des Allmächtigen begleitete den heiligen Joseph, als er in Bethlehem nach einer Herberge für die Gottesgebärerin suchte, und als er eine Grotte außerhalb der Stadt gefunden hatte, rief er Alleluja!

Ikos 3


Da er Gott in menschlichem Leib vor sich hatte, wunderte sich der gerechte Joseph und dankte Gott. Wir aber beugen die Knie unserer Herzen vor ihm und singen:

Freue Dich, Du irdischer Vater des Ewigen Gottes,
Freue Dich, denn Du wurdest Zeuge eines unbegreiflichen Wunders,
Freue Dich, denn die Prophezeiungen haben sich erfüllt, Freue Dich, denn aus der Jungfrau ist Gott geboren, Freue Dich, denn die Erde und der Himmel frohlocken, Freue Dich, denn die Engel singen bereits Hosanna, Freue Dich, denn die Hirten bringen schon die gute Kunde, Freue Dich, denn die drei Könige verehren bereits den ewigen
Gott,
Freue Dich, denn der König der Könige ist uns geboren, Freue Dich, denn das Heil ist bereits auf der Erde erschienen, Freue Dich, gemeinsam mit dem göttlichen David, Freue Dich und lobe den Herrn Jesus Christus,

Freue Dich, Du heiliger Beschützer der Unbefleckten Jungfrau!


Kontakion 4


Ergriffen vom Sturm tiefgreifender Zweifel, beschloss Herodes das Kind zu töten, denn der Neid und die Selbstliebe blendeten ihn und er war unfähig zu singen Alleluja!

Ikos 4


Der heilige Joseph hörte die Stimme des Engels, welcher ihn vor der Gefahr warnte, so nahm er die Mutter und das Kind und eilte mit ihnen nach Ägypten. Wir aber, die in der Fremde leben und uns nach der himmlischen Heimat sehnen, rufen:

Freue Dich, Joseph, Du wahrhaftig seliger Mann,
Freue Dich, Du würdiges Oberhaupt der Heiligen Familie, Freue Dich, denn Du hieltest in Deinen Armen jenen, welcher alles trägt,
Freue Dich, denn Du hast den Unsterblichen vom Tode errettet, Freue Dich, denn Du bist ohne Zögern den Weg ins Unbekannte gegangen,
Freue Dich, denn Du hast den Glauben von Abraham bestätigt, Freue Dich, denn Du warst folgsam und legtest Zeugnis ab für Dein Vertrauen,
Freue Dich, denn durch Dich hat sich die Prophezeiung erfüllt, Freue Dich, denn das Licht leuchtete über Ägypten,
Freue Dich, denn die heuchlerische Dunkelheit wurde vertrieben,
Freue Dich, denn die Götzen wurden durch die Wahrheit vernichtet,
Freue Dich, denn der Sohn Gottes wurde aus Ägypten gerufen,

Freue Dich, Du heiliger Beschützer der Unbefleckten Jungfrau!


Kontakion 5


Zum dritten Mal erschien ein Engel dem Gottesbehüter Joseph, nachdem der grausame Herodes gestorben war. So befahl ihm der göttliche Bote wieder nach Hause zurückzukehren. Joseph dankte Gott und sang Alleluja!

Ikos 5


Als der gerechte Joseph vom Engel vernommen hatte, dass man jetzt beruhigt in die Heimat zurückkehren dürfe, nahm er das Kind und die Mutter, und machte sich auf den Weg. Auch wir schlagen den Weg zum Neuen Jerusalem ein und rufen:

Freue Dich, Du gerechter Joseph, und lobe den Herrn, Freue Dich, denn ganz Israel frohlocket,
Freue Dich, denn der Gott Jakobs kehrt zurück nach Hause, Freue Dich, denn David tanzt vor Ihm,
Freue Dich, denn Dein Weg wird durch das Licht der Welt erhellt,
Freue Dich, denn eine Feuersäule zeigt Dir den Weg, Freue Dich, denn das Brot des Lebens wandert mit Dir, Freue Dich, denn Du trinkst das Wasser der Unsterblichkeit, Freue Dich, denn mit Dir wandert der einzig richtige Weg, Freue Dich, denn Du hältst in Deinen Händen die Wahrheit, Freue Dich, denn das Leben liegt an Deiner Brust, Freue Dich, Du Ort der göttlichen Ruhe,

Freue Dich, Du heiliger Beschützer der Unbefleckten Jungfrau!


Kontakion 6


Damit sich die Prophezeiung erfüllt, dass Er Nazarener genannt wird, ließ sich Joseph mit seiner Familie in Nazareth nieder. Er lobte den Herrn durch sein arbeitsames Leben und sang Alleluja!

Ikos 6


Durch wunderbares Licht wurde das arme Nazareth erleuchtet, denn in ihm lebte das Licht, welches die Welt erleuchtet. Indem wir die unendliche Güte des Herrn loben, rufen wir zu Joseph:

Freue Dich, Joseph, vom wunderbaren Licht erleuchtet,
Freue Dich, der Du in das unergründliche Geheimnis eingeweiht wurdest,
Freue Dich, Du demütiger Diener der ewigen Wahrheit, Freue Dich, Du treuer Diener des allmächtigen Gottes, Freue Dich, Du guter Bewirtschafter eines fruchtbaren Ackers, Freue Dich, Du kluger Verwalter eines unermesslichen
Schatzes,
Freue Dich, denn Du häuftest die Schätze nicht für Dich selber, Freue Dich, denn nur in dem einzigen Gott liegt Dein Reichtum, Freue Dich, denn Großes hat an Dir der Allmächtige getan, Freue Dich, denn Deine Augen sahen die herrlichsten Wunder, Freue Dich und frohlocke, Du seliger Schutzpatron,
Freue Dich, denn Deine Hände umarmten den Unermesslichen,

Freue Dich, Du heiliger Beschützer der Unbefleckten Jungfrau!


Kontakion 7


Um alle Vorschriften des Gesetzes zu erfüllen, brachte der heilige Joseph das Kind acht Tage nach dessen Geburt zur Beschneidung in den Tempel, gab Ihm den Namen Jesus, so wie es vom Engel befohlen wurde, und sang Alleluja!

Ikos 7


Eine neue Schöpfung zeigte der Schöpfer durch Seine sonderbare Geburt, denn der reine Leib Marien blieb unbefleckt, und der Herr verlieh Joseph die väterliche Macht über sich. Daher singen wir voller Bewunderung:

Freue Dich, Joseph, Du Ehemann der reinsten Jungfrau, Freue Dich, Du Stütze der unbefleckten Familie,
Freue Dich, Du Engel, welcher das Tor zum Paradies bewacht, Freue Dich, Du Gesegneter, welcher auf Gottes Wegen wandelt, Freue Dich, Du redlicher Vollzieher der Gesetze von Moses, Freue Dich, da Du bewiesen hast, dass das Wort Fleisch
geworden ist,
Freue Dich, da Du als Erster das unschuldig vergossene Blut gesehen hast,
Freue Dich, da Du mit dem Herzen die Ewige Liebe erfahren hast, Freue Dich, da Du auf den Engel Gottes gehört hast, Freue Dich, da Du dem Schöpfer den Namen gegeben hast, Freue Dich, da Du Macht über den Herrscher erhalten hast, Freue Dich, da Du der Beschützer des Erlösers geworden bist,

Freue Dich, Du heiliger Beschützer der Unbefleckten Jungfrau!


Kontakion 8


Als er das lebenspendende Blut des unsterblichen Erlösers sah, erinnerte sich Joseph an die Schriften von Moses, fiel in tiefer Anbetung auf die Knie und rief Alleluja!

Ikos  8


Er war ganz auf der Erde, doch er wurde gleichsam zum Himmel erhoben, der gerechte Joseph — Beschützer des Allmächtigen Herrn. So besingen wir die grenzenlose Liebe Gottes zum Menschen und rufen:

Freue Dich, Joseph, Du ruhmreicher Nachfahre Davids,
Freue Dich, denn Du trägst die Krone des Ruhms und der Größe Gottes,
Freue Dich, denn Dein Haus wurde zur Herberge für den Allmächtigen,
Freue Dich, denn unter Deinem Dach hat Gott gewohnt, Freue Dich, denn Du lebtest zusammen mit der Weisheit Gottes, Freue Dich, denn der Herr der Welt schenkte Dir Seine Liebe, Freue Dich, denn Du hast der ewigen Liebe Deine Pflege gegeben, Freue Dich, denn Du hast den Allmächtigen in der Wiege
geschaukelt,
Freue Dich, denn Du hast dem Brot des ewigen Lebens zu essen gegeben,
Freue Dich, denn Du hast dem Wasser des Lebens zu trinken gereicht,
Freue Dich, denn Du hast Unterricht erteilt dem Allwissenden, Freue Dich, denn Du hast den Unberührbaren liebkost,

Freue Dich, Du heiliger Beschützer der Unbefleckten Jungfrau!


Kontakion 9


Die Engelscharen verstummten in Verwunderung, als der gerechte Joseph das Kind in den Tempel brachte, und als Simeon den Erlöser in seine väterlichen Arme nahm und ausrief: Alleluja!

Ikos 9


Wir sehen, dass Redner wie Fische verstummen, denn sie können nicht verstehen, wie für den Allmächtigen das Opfer der Armen gebracht wird. Wir aber singen:

Freue Dich, denn Du bist der ernannte Vater des ersehnten Messias,
Freue Dich, denn Du bist der geliebte Freund des einzigen Gottes,
Freue Dich, denn Du bist ein guter Diener des Allmächtigen Gottes
Freue Dich, denn Du bist ein stiller Diener der Heiligen Dreifaltigkeit,
Freue Dich, denn Du hast das vorgeschriebene Opfer dargebracht, Freue Dich, denn Du hast das Opfer der Armen gebracht, Freue Dich, denn Du hast mit den Tauben das Lamm losgekauft, Freue Dich, denn Du hast Gott für Gott geopfert,
Freue Dich, denn in Dir trafen sich zwei Testamente,
Freue Dich, denn in Dir vereinigten sich das Gesetz und die Gnade,
Freue Dich, denn die Wahrheit und das Erbarmen sind erschienen,
Freue Dich, denn die Erlösung ist von Israel herbeigekommen,

Freue Dich, Du heiliger Beschützer der Unbefleckten Jungfrau!



Kontakion 10


Um die Welt zu erlösen, kam der Schöpfer selbst, wie Er es versprach und Er wohnte im Hause des gerechten Joseph, der sang: Alleluja!

Ikos 10


Der ewige König, der wahre Christus, lebte bescheiden unter dem Dach des armen Zimmermanns und lehrte uns zu singen:

Freue Dich, Joseph, Du glücklicher Mensch, welcher arm ist im Geiste,
Freue Dich, denn Du hast das Königreich Gottes in seiner Fülle erkannt,
Freue Dich, Du stiller Joseph, weil Du die Erde geerbt hast, Freue Dich, denn Du beherbergst in Deinem Hause Israels Glückseligkeit,
Freue Dich, denn bei Dir wohnt die Gerechtigkeit, Freue Dich, denn die Gnade Gottes ist in Dein Haus eingezogen, Freue Dich, denn Dein Haus wurde zum Thron des Allmächtigen, Freue Dich, denn die Wahrheit leuchtet innerhalb Deiner Wände, Freue Dich, denn Du hast dem die Gesetze beigebracht, welcher
das Gesetz an Mose gab,
Freue Dich, denn Du hast Deinen Schöpfer und Gott das Handwerk gelehrt,
Freue Dich, denn Du warst der Lehrer des einzigen Lehrers, Freue Dich, denn die Weisheit befolgte Deine Ratschläge,

Freue Dich, Du heiliger Beschützer der Unbefleckten Jungfrau!


Kontakion 11


Das herrlichste Lied ist nicht imstande, Deine Tugenden zu besingen, kluger Joseph, und wir danken Gott dafür, dass er so reichhaltig Seine Gaben an den verlieh, welcher immerwährend sang: Alleluja!


Ikos 11


Du bist uns ein leuchtendes Beispiel, gerechter Joseph, da Du ruhig und demütig den Willen Gottes erfülltest, und wir rufen zu Dir:

Freue Dich, Joseph, den der Allmächtige liebt,
Freue Dich, denn Dein Weg ist wahrlich rein,
Freue Dich, denn Du hast die Pfade der Gerechtigkeit beachtet,
Freue Dich, denn Du bist nicht auf Irrwegen gewandelt,
Freue Dich, denn Du hieltest das Zeugnis der Wahrheit
aufrecht,
Freue Dich, denn Du lebtest gemäß Gottes Gesetz,
Freue Dich, denn Du hast nie Unrecht getan,
Freue Dich, denn Du lobtest Gott mit Deinem Herzen,
Freue Dich, denn die Gebote Gottes waren Deine Berater,
Freue Dich, denn Du hast nie gezögert, die Gebote zu erfüllen,
Freue Dich, wenn Du die wunderbaren Taten Gottes
betrachtest,
Freue Dich, wenn Du auf die Größe Gottes blickst,

Freue Dich, Du heiliger Beschützer der Unbefleckten Jungfrau!


Kontakion 12


Um Sein Volk der Gnade teilhaftig werden zu lassen und die Sünden zu vergeben, ist der Schöpfer auf die Erde herabgekommen und hat den Leib von der reinsten Jungfrau empfangen. Als ihr Beschützer in dem Kinde Gott erkannte, sang er Alleluja!

Ikos 12


Die wunderbare Geburt besingend, verherrlichen wir auch Dich, treuer Begleiter der Unbefleckten Jungfrau, und wir singen:

Freue Dich, Joseph, Du wurdest vom wunderbaren Licht
erhellt,
Freue Dich, Du bist der Mann, den der Geist Gottes
erleuchtet hat,
Freue Dich, Du reiner Bräutigam im Schrein des Allmächtigen,
Freue Dich, der Du mit Wohltaten und Gnaden gekrönt
wurdest,
Freue Dich, der Du das Wort Gottes ernährt hast,
Freue Dich, denn Du hast Den gekleidet, dessen Kleidung
Licht ist,
Freue Dich, denn Du hast das Lamm Gottes behütet,
Freue Dich, denn Du erstrahlst im Ruhme Gottes,
Freue Dich, Du weiser Berater der Eheleute,
Freue Dich, Du heiliger Patron der Mönche,
Freue Dich, Du Ruhm des allmächtigen Schöpfers,
Freue Dich, denn Dich preisen alle Völker,

Freue Dich, Du heiliger Beschützer der Unbefleckten Jungfrau!


Kontakion 13


O, Du heiliger und demütiger Mann, welcher den Erlöser der Welt erzogen hat! Nimm unsere heutigen Gebete an und bewahre uns vor jedem übel, bete für uns zu Jesus Christus, damit wir mit Dir zusammen singen Alleluja!


Gebet


Heiliger Beschützer Joseph, bei dem wir die Gnade erbeten haben, dieses Kloster zu gründen, wir erwählen Dich zum Vater, Beschützer und Patron dieses Klosters sowie eines jeden einzelnen von uns! Gib, dass wir Dich nachahmen bei unseren täglichen Arbeiten und unseren täglichen Gebeten! Erbitte für uns bei Jesus Christus den Geist der Samm-lung bei der Arbeit und den Geist der Liebe im Gebet - diesen doppelten Geist -, den Du in so hohem Maße erhalten hast! Gebrauche die Güter dieses Klosters wie der Herr im eigenen Hause, leite uns bei der Arbeit, in den Werkstätten und auf den Feldern, sei in unserem Leben der Helfer und der Vater! Möge unser Kloster ähnlich sein wie das Haus in Nazareth, wo die Heilige Familie wohnte, deren Haupt Du warst! Mögen alle, die in diesem Kloster wohnen, oder noch wohnen werden, täglich den
Beweis erfahren, dass niemand umsonst sich vertrauensvoll unter Deinen Schutz begibt! Nie darf es so weit kommen, dass man Dich vergisst oder aufhört, Dich in Liebe als den Vater zu preisen! 0 Heilige Mutter Gottes, bewahre uns in Deiner Obhut! Amen.


Übersetzung aus dem Gebetbuch:  Divine office, Horologion-Octoechos-Triodion-Menaion, Stanford 2003, Seite 1151-1160.
26. Dezember Synaxis der Gottesmutter und des heiligen Josef


Vesper, 5. Ton

Die englischen Chöre waren erstaunt über Dein Leben, als sie Dich im Leibe sahen. Du strahltest durch ein engelgleiches Leben, Du umarmtest die Ehe und glänztest wie der Stern der Jungfräulichkeit, Dein Benehmen war demütig, aber in der Würde überstiegst Du alle Heiligen. Du hattest weder Silber noch Gold, aber Du warst geziert mit den Perlen der Tugend. Vom Himmel herab erflehe Gnaden für uns, o Josef, der Vermählte, damit wir gerecht das Gefäß der Keuschheit für den Herrn bewahren, weltliche Güter verachten und uns selbst mit himmlischen Werten bereichern. Wer kann die Glorie Deiner Würde, o Allerwürdigster, erreichen? Du – der Vater des eingeborenen Sohnes Gottes! Du – der Bräutigam der Braut des Heiligen Geistes. Du – das Haupt der Heiligen Familie, die vom Himmlischen Vater Dir anvertraut wurde! Deswegen verherrlichen Dich die englischen Chöre und die Versammlung der Heiligen im Himmel mit Bewunderung Deine große Würde. Mit ihnen preisen wir auch auf Erden Dich mit Hymnen und rufen aus: Ehre sei dem, der Dich mit einer Würde erhöhte, welche die von allen Heiligen übertrifft.
Er, der das Kommen von Abraham sah und darüber frohlockte und den viele Könige und Gerechte zu sehen wünschten, von ihm warst Du ein Augenzeuge, der Förderer und Wächter. Er, der in den Armen von Simeon ruhte, aber für einen kurzen Augenblick, ihn trugst Du häufig in Deinen Armen und küsstest ihn. Du lebtest mit ihm dreißig Jahre. Ehre sei ihm, der Dich mit einer Würde erhöhte, welche die aller Heiligen übersteigt.

Ehre sei: (Ton 8)

Wer wird jemals die Höhen Deiner Heiligkeit erreichen. O Haupt der Patriarchen? Denn Deine Gerechtigkeit wurde bezeugt durch die Ehe mit der Jungfrau Maria. Zu welcher Höhe der Heiligkeit gelangtest Du während der dreißig Jahre mit solchen Leuchten wie Jesus und Maria, deren Handlungen Du beobachtetest, ihren Worten zuhörtest und vervollkommnet wurdest durch ihre Gebete? Deswegen gewähre, dass durch ihre heiligen Gebete wir immer vor uns die Bilder von Jesus und Maria haben und Deines zusammen mit dem ihrigen und in der Heiligkeit fortschreiten.


Jetzt und allezeit: (Ton 6)

Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden! Heute empfängt Bethlehem ihn, der für immer zur Rechten des Vaters sitzt; heute verherrlichen die Engel das Christuskind, das als Gott geboren wurde: Ehre sei Gott in der Höhe und Friede den Menschen auf Erden guten Willens.

Lesung aus dem Buche Genesis:
Diese Rede gefiel dem Pharao und allen seinen Dienern. Der Pharao sagte zu seinen Dienern: „Könnten wir wohl einen Mann finden wie diesen, in dem der Geist Gottes ist?“ Dann sprach der Pharao zu Josef: „Da Gott Dich alles dies hat erkennen lassen, gibt es keinen, der so klug und weise wäre wie Du. Du sollst meinem Hause vorstehen. Mein ganzes Volk soll Deinen Weisungen gehorchen und ich will nur um den Thron höher sein als Du.“ Dann sagte der Pharao zu Josef: „Hiermit setze ich Dich über das ganze Land Ägypten.“ Darauf zog der Pharao seinen Siegelring von seiner Hand und steckte ihn an die Hand Josefs, er kleidete ihn in Byssusgewänder und legte ihm die goldene Kette um den Hals. Er ließ ihn auf seinem zweiten Wagen fahren und vor ihm ausrufen: „Abrek“. So setzte er ihn über das ganze Land Ägypten. Dann sagte der Pharao zu Josef: „Ich bin der Pharao. Gegen Deinen Willen soll niemand seine Hand und seinen Fuß rühren im ganzen Land Ägypten.“ (Gen 41,37-44)

Der Traum des heiligen Josef, 13. Jhdt. Mosaik, Baptisterium San Giovanni, Copyright Marie-Lan Nguyen, Wikimedia Commons, CC-BY 2,5
Der Traum des heiligen Josef, 13. Jhdt. Mosaik, Baptisterium San Giovanni, Copyright Marie-Lan Nguyen, Wikimedia Commons, CC-BY 2,5
Stycheras von der Litiya (Ton 1)

Christus ist wahrhaft der Herr, der kam vom Hause Davids und sein Sohn genannt wurde. Der Engel ehrte auch Dich mit diesem Titel, indem er sagte: Josef, Sohn Davids. Aber Du empfingst nicht solche Glorie von David, wie David sie von Dir empfing. Aus diesem Grunde rufen wir auch mit der tiefsten Achtung aus unseren Herzen Dir zu: „Freue Dich, o leuchtende Glorie des Vorvaters David!

Deine Glorie, Josef, ist Deine Gemahlin, die wahre Gottesmutter, die ehrwürdiger ist als die Cherubim und ohne Vergleich glorwürdiger als die Seraphim, vor der alle englischen Scharen sich beugen und die Versammlung der Heiligen. Wir rufen auch mit Liedern aus: „Freue Dich, der Du durch die Verherrlichung Deiner Ehe die Glorie der Ehen aller Heiligen überstrahlt hast. Deine Glorie, Josef, ist Christus, der gesegnete Gott für immer, denn die Gottesmutter nannte Dich seinen Vater und sagte zu ihm: „Sohn, warum hast Du das getan. Dein Vater und ich haben Dich mit großer Angst gesucht.“ Sie gab Dir den ersten Platz. Aus diesem Grunde freuen wir uns auch mit Dir und mit allen Heiligen und rufen aus zu Dir: „Freue Dich, denn Du teilst mit dem Himmlischen Vater die Würde, Vater von Christus zu sein.“


Ehre sei (Ton 6):

Als Ernährer für den Richter der Lebenden und den Toten in Nazareth durch die Arbeit Deiner Hände, Du allein, zusammen mit den Auserwählten, brauchst nicht zu fragen:
Herr, wann haben wir Dich hungrig gesehen und Dir zu Essen gegeben, oder durstig und Dir zu Trinken gegeben, oder nackt, und bekleideten Dich? Denn Du hast all dies für ihn getan, indem Du mit ihm auf Erden lebtest.
Jetzt und allezeit:
Freut Euch ihr Engel im Himmel und ihr Menschen jubelt heute und alle Kreaturen mögen jauchzen vor Freude wegen der Geburt des Herrn und Erlösers in Bethlehem. Denn die Täuschung des Heidentums hörte auf und Christus herrscht für immer.

Melkitische Ikone des hl. Josef, 2005, Hochgeladen von Waelsch, Wikimedia Commons
Melkitische Ikone des hl. Josef, 2005, Hochgeladen von Waelsch, Wikimedia Commons
Aposticha (8. Ton, Podoben)

Wie gesegnet war Dein Leben mit der allerreinsten Gottesmutter. O Bräutigam, der den Engeln gleich war, Du teiltest mit ihr jeden Gedanken, jede Freude, jede Betrübnis, jede Offenbarung. Ihr beide lebtet zusammen in keuscher ehelicher Liebe, Freude und Frieden! Für 30 Jahre verbrachtest Du Dein Leben mit ihr, über sie wachend und für die Nöte des Sohnes Gottes Sorge tragend, der Dich mit himmlischen Gütern versorgte.

Zurück



Kontakt


Heilig-Blut-Gemeinschaft e.V.
Bühl 1, 87480 Weitnau

Tel.: 08375/929820
E-Mail: info@heilig-blut.com

Spenden


Mit Ihrer Spende unterstützen Sie unser Medienapostolat.

Spendenformular EU
Spendenformular Schweiz

Medien


zum Katalog St. Josefs-Versand ...
St. Josefs-Versand

Hier finden Sie unseren aktuellen Katalog ...

Rechtliches & Nützliches


Sitemap anrufen
Datenschutz
Impressum

Zurück zur Startseite!

© 2017 Heilig-Blut-Gemeinschaft e.V.
Alle Rechte vorbehalten . made by ...